Rolf Königs

Rolf Königs
Präsident

  • Name

    Rolf Königs

Karriere

  • Verein: Borussia M´Gladbach
Borussia M´Gladbach

Übersicht

Rolf Königs (* 19. August 1941 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Sportfunktionär und seit 2004 Präsident von Borussia Mönchengladbach. Er ist außerdem Geschäftsführer der Firmen AUNDE Achter & Ebels und Isringhausen.

Königs wurde am 23. Februar 1999 in den Vorstand der Borussia gewählt. Seit dem 8. September 1999 amtierte er als Vizepräsident. Am 6. April 2004 wurde Königs als Nachfolger des verstorbenen Adalbert Jordan zum Präsidenten von Borussia Mönchengladbach gewählt. In seine Amtszeit fiel der zweite Abstieg des Fußballclubs aus der 1. Bundesliga in der Saison 2006/2007. Als Grund für die damalige sportliche Misere wurde in der Presse die Personalpolitik genannt, insbesondere häufige Trainerwechsel, verschiedene sportliche Leiter und damit verbunden starke Veränderungen des Mannschaftskaders.

Rolf Königs arbeitet unentgeltlich für Borussia Mönchengladbach. Bei seinem Dienstantritt hatte der Verein über 20 Millionen Euro Schulden. Inzwischen ist der Verein saniert und schreibt schwarze Zahlen.

Neben seiner Tätigkeit als Präsident des niederrheinischen Traditionsclubs ist er noch Geschäftsführer der Firma AUNDE Achter & Ebels und auch des Marktführers für LKW-Sitze in Europa (Isringhausen - Teil der AUNDE-Gruppe).

Rolf Königs hat zwei Kinder und lebt in Mönchengladbach.

Gemäß dem Deutschen Manager-Magazin hat Rolf Königs ein Vermögen von ca. 450 Millionen Euro (Stand: 2013). Damit belegt er auf der Liste der 500 reichsten Deutschen Platz 254.

Quelle Wikipedia