Transfergerücht aus Spanien
Interesse an Matías Kranevitter?!
Lotst Max Eberl in Matías Kranevitter den nächsten Spieler aus Spanien an den linken Niederrhein? Foto: Dirk Päffgen
  Gerücht
10.05.2017 15:34 Uhr
 | 
Verfasst von Andreas Plum

Wie die spanische und in Sachen FC Sevilla für gewöhnlich gut informierte Sportzeitung ‚El Dismarque’ berichtet, soll Borussia Mönchengladbach seine Fühler zu Matías Kranevitter ausgestreckt haben. Der argentinische Nationalspieler steht bei Atlético Madrid unter Vertrag.

23 Millionen Deutsche Opfer von Internetkriminalität

Abzocke beim Onlineeinkauf, Kreditkartenbetrug oder Diebstahl von Kennwörtern und persönlichen Daten – alleine im vergangenen Jahr wurden 23 Millionen Deutsche Opfer von Kriminellen im Internet (Minderjährige nicht mitgezählt). Bei solchen und weiteren Problemen mit PC und Internet ist Dr. Cloud Ihr Spezialist. Mehr Infos:

Lotst Max Eberl nach Timothée Kolodziejczak den nächsten Spieler vom FC Sevilla an den linken Niederrhein? Geht es nach ‚El Dismarque’, könnte das jedenfalls gut möglich sein. Denn wie die spanische Zeitung berichtet, sollen die Borussen Interesse an einer Verpflichtung von Matías Kranevitter haben. Der argentinischer Nationalspieler steht aktuell noch bis Sommer 2020 bei Atlético Madrid unter Vertrag und ist von dort aus bis zum Saisonende an den FC Sevilla ausgeliehen.

Allerdings erfüllte sich die Hoffnung der regelmäßigen Spielpraxis auch bei den Andalusiern nicht. Bis dato kann der Mittelfeldmann auf lediglich 19 Einsätze zu insgesamt 1.101 Minuten in der Primera Division zurückschauen. Bei Atlético kann der 23-Jährige, dessen Marktwert ‚Transfermarkt.de’ auf 6 Millionen Euro beziffert, auf erst 8 (327 Minuten) Erstligaeinsätze zurückschauen. Der Stadtrivale von Real Madrid verpflichtetet 8-maligen Nationalspieler im Sommer 2015 vom Club Atlético River Plate, mit dem er 2014 argentinischer Meister wurde und in der Saison 2014/15 die Copa Libertadores gewann und Sudamericana-Sieger wurde.

Kranevitter kann sowohl im defensiven also auch zentralen Mittelfeld eingesetzt werden und könnte so Nachfolger vom zum BVB wechselnden Mo Dahoud werden. Nähere Infos über den Argentinier dürfte sicherlich auch Kolo geben können, der mit Kranevitter zusammen in Sevilla gespielt hat.

Wie ‚El Dismarque’ weiter berichtet, sollen die Borussen den 23-Jährigen seit längerem verfolgen und bestrebt sein, ihn im kommenden Sommer zu verpflichten. Es bleibt abzuwarten, ob und in wie weit das vermeintliche Interesse am Argentinier ‚heiß’ ist oder nicht.

Elegante, zeitlose und sehr schöne Küche im Farbton Sand mit Quarzkompositarbeitsplatte Belgian Storm 12 mm. Die Insel ist mit einem flächenbündigen Kochfeld (Gaggenau CI 282110) sowie einer Inselhaube Gaggenau AI 240190 versehen. Die Wandzeile hat eine Unterbauspüle und ein separates Restebecken und ist mit Lifttüren-Oberschränken ausgestattet.

Veröffentlicht:  19.02.2018 10:29 Uhr

Wieder verloren. Wieder kein Tor geschossen. Und das zum vierten Mal hintereinander. Die Fakten sind hart, denn sie besagen ebenfalls, dass Borussia viermal so viele Torschussversuche wie Borussia Dortmund zustande brachte.

Veröffentlicht:  18.02.2018 20:17 Uhr

Mit 0:1 unterlag Borussia Mönchengladbach am Sonntagabend im Borussen-Duell gegen Borussia Dortmund und wartet seit nunmehr vier Spielen auf einen Punkt- bzw. Torerfolg. Marco Reus sorgte vor noch der Pause mit seinem Treffer für den Sieg des BVB.

Partner aus der Region
An dieser Stelle siehst du eine zufällige Auswahl unserer Partner. Mit diesem Bereich unterstützen wir Unternehmen aus der Region. Vielleicht ist auch für Dich das passende Unternehmen dabei!
Hüpfburgen und Slusheismaschinen günstig mieten
Ihr Profi für Hüpfburgen, Kindergeburtstage und Verleih von Slusheismaschinen
Erikmen Schuh & Schlüsseldienst
Ihr Schuh- und Schlüsseldienst aus Mönchengladbach
Point S - Die Profilprofis
Fohlen-Hautnah Leser bekommen 10 Prozent auf unsere Dienstleistungen!
PULQ - Das erste Bier mit Mezcal weltweit!
Alkoholgehalt: 10,5 % Vol.- Aroma: Malzig, Leichter Rauch, klare Agave
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.