Eberl: Darum passt ein Stoßstürmer nicht ins System
»Unsere Spielanlage ist seit Jahren eine andere«
17.07.2017 15:24 Uhr
Wird wohl keinen "echten" Stürmer verpflichten - Sportdirektor Max Eberl. Foto: Dirk Päffgen.
Geschrieben von Andreas Plum
17.07.2017 15:24 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat mit den bisherigen Verpflichtungen seine Transferaktivitäten so gut wie abgeschlossen, der Markt wird dennoch weiter im Auge behalten. Unterdessen erklärte Max Eberl, warum ein Stoßstürmer gar nicht in das System der Borussen passt.

»Wir haben die Positionen besetzt ,auf denen wir etwas tun wollten. Auch den Kader ausgedünnt. Jetzt beobachten wir den Markt. In England zum Beispiel fängt es erst richtig an«, so Max Eberl in der aktuellen Ausgabe des Kicker-Sportmagazins auf die Frage, ob denn noch ein Mittelstürmer verpflichtet wird.

Ob bei den Beobachtungen ein Angreifer im Fokus steht, ließ der Sportdirektor offen. »Kann sein«, hielt sich Eberl bedeckt und erklärte: »Trotzdem will ich an dieser Stelle mit einem großen Missverständnis aufräumen. Ich weiß doch, was viele Außenstehende denken: Gladbach muss endlich einen Stoßstürmer dazuholen, die brauchen eigentlich schon seit Jahren einen klassischen Mittelstürmer, um auch einen Plan B in der Tasche zu haben«.

»Weil unterschätzt wird, dass auch so ein Spielertyp in die gesamte Spielwiese integriert werden muss. Den baumlangen Bullen im Strafraum mit weiten, hohen Bällen anschlagen, ja, das hört sich einfach an. Ist es aber nicht«, entgegnete Eberl der Frage, was denn an dieser Denkweise verkehrt sei. »So etwas muss vorbereitet sein und im Training erarbeitet werden. Nur: Unsere gesamte Spielanlage ist seit Jahren eine andere und war Grundlage für die tolle Entwicklung der letzten Jahre«.

Kommentareingabe ausblenden

2500 Buchstaben übrig


JomSocial Avatar
Franz Stengel
Komischerweise spielt Bayern, Dortmund, Leipzig, Köln usw. mit Stürmern und die spielen oben in der Liga... Mit der Antwort von Max bin ich nicht so ganz einverstanden -- da scheinen diese Vereine doch etwas falsch gemacht zu haben... oder??!!!
Keine Tore - Keine Punkte.. ist so üblich im Fußball... Wir verstehen die Einstellung immer noch nicht so richtig... Aber wir werden es wohl erleben... Unsere "Techniker" sind keine Kämpfer... jeder will zwischen 3 und 4 Gegenspieler durch... siehe inzwischen Raffael -- leider bringt es das nicht... Wenn die nächste Saison wieder so weitergeht dann Gnade uns Gott...
JomSocial Avatar
Garfield
Stürmer hin oder her,
Fakt ist nun mal Tore müssen geschossen werden und das muss bald geregelt werden.
Ob Stoßstürmer oder wie auch immer.
Meckert nicht über Max und denkt dran wie wir 20 Jahre gelitten haben.
Aber wie gesagt irgendwer muss mit dem Tore schießen mal anfangen.
JomSocial Avatar
Schneewolf
Aufgrund der niedrigen Bewertung wurde der Kommentar ausgeblendet Anzeigen