Relativ gesehen größter Zuwachs
Borussia steigert Unternehmenswert
22.08.2017 18:28 Uhr
Mehreinnahmen dank neuem TV-Vertrag - Geschäftsführer Stephan Schippers. Foto: Dirk Päffgen.
Geschrieben von Andreas Plum
22.08.2017 18:28 Uhr

Wie das internationale Netzwerk in der Prüfungs- und Beratungsbranche ‚Deloitte’ in einer Analyse herausgefunden hat, erhöhen die Medienerlöse den Wert der Bundesliga-Clubs. Somit auch den von Borussia Mönchengladbach.

Agentur Sven Breuer, Petersstr. 23, 41747 Viersen
Jetzt Anfragen und zusätzlich 10% Nachlass für Fohlen-Hautnah Leser sichern!
Für Fohlen mit mehr PS!
Einfach, unkompliziert und vollkommen kostenlos jetzt hier anfragen und vergleichen! Bis zum 30. November!
KFZ-Versicherung? Ein persönliches Thema. Unser Partner Sven Breuer lebt diese Persönlichkeit. Lasse dir dein persönliches Angebot unterbreiten. Vielleicht überzeugt der Preis oder du lernst Leistungen kennen die du vorher nicht kanntest. Im Schadenfall übernimmt Sven Breuer die gesamte Abwicklung. Garantiert! Wir haben ihn getestet und sind überzeugt.

Einfach, unkompliziert und vollkommen kostenlos jetzt hier per WhatsApp anfragen und vergleichen!

Ab dieser Saison tritt bekanntlich der neu ausgehandelte Fernsehgeldvertrag in Kraft, der den beiden Bundesligen deutlich mehr Geld einbringt. Das internationale Netzwerk in der Prüfungs- und Beratungsbranche ‚Deloitte’ hat in einer Analyse herausgefunden, dass dadurch auch die Unternehmenswerte steigen.

„Nachhaltig höhere Einnahmen – in diesem Falle aus den neuen Medienverträgen sowie aufgrund des neuen Verteilungsschlüssels – wirken sich grundsätzlich auch positiv auf den Unternehmenswert aus. Unter Anwendung von historischen Umsatzmultiplikatoren aus Transaktionen der jüngeren Vergangenheit bei Fußballclubs dürften die dem Verteilungsschlüssel entsprechenden aktuellen Mehrerlöse aus den neuen Medienverträgen für die Clubs der 1. und 2. Bundesliga eine deutliche Steigerung des jeweiligen Unternehmenswertes bedeuten. In Summe ergäbe sich rein rechnerisch über alle Clubs hinweg ein Wachstum von 825 Mio. Euro“, schreibt ‚Deloitte’ in seiner Pressemitteilung.

„Rein rechnerisch führt der Anstieg der Erlöse aus den Medienrechten der Bundesliga unter den neuen Medienverträgen – aufgrund des neuen Verteilungsschlüssels insbesondere bei den internationalen Erlösen – relativ gesehen zum größten Zuwachs bei Borussia Mönchengladbach, dicht gefolgt von Borussia Dortmund. Unter Anwendung der genannten Multiplikatoren würde die „Fohlenelf“ einen Anstieg von knapp 60 Mio. Euro im Unternehmenswert verzeichnen, der BVB käme hiernach auf einen Anstieg von rund 55 Mio. Euro“.

»Die neuen nationalen und internationalen Medienerlöse ab der Saison 2017/18 bedeuten für die Bundesligisten neben zusätzlichen Einnahmen auch eine Steigerung ihres Unternehmenswertes. Dieser sorgt zudem für höhere potenzielle Zuflüsse bei möglichen Einstiegen von Investoren«, fasst Karsten Hollasch, Partner und Leiter der Sport Business Gruppe von Deloitte, zusammen. Die „Marke“ Borussia Mönchengladbach ist sportlich wie wirtschaftlich gesund und boomt...

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Friedrich Transporte GmbH

Kurierdienst - Wenn es schnell gehen muss. Eiltransporte und mehr.

Die Küche Einrichtungs GmbH

Innovatives Design, maßgeschneiderte Lösungen, unübertroffene Qualität

Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.