Viertes Spiel, vierter Sieg
Erfolgsgarant Sippel
19.09.2017 21:53 Uhr
War in den entscheidenden Momenten ein sicherer Rückhalt: Tobias Sippel. Foto: Dirk Päffgen
Geschrieben von Hannah Gobrecht und Alexander Plum
19.09.2017 21:53 Uhr

Seit 2015 ist Tobias Sippel bei Borussia Mönchengladbach. Drei Pflichtspiele hat er seitdem bestritten, sein letztes in der ersten DFB-Pokalrunde der vergangenen Saison. Das vierte kam am Dienstagabend hinzu und Sippel konnte durch den Sieg seine kleine Serie ausbauen.

Vier Spiele, vier Siege, null Gegentore. Bei seinen bisherigen drei Bundesligaeinsätzen lauteten die Ergebnisse: 2:0, 2:0 und 2:0. Der 29-jährige kam durch den verletzungsbedingten Ausfall von Yann Sommer gegen den VfB Stuttgart nach über einem Jahr wieder zum Einsatz.

Das Los der Nummer Zwei

»Vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem Du gebraucht wirst«, beschrieb der Torhüter nach Abpfiff die immer vorhandene Hoffnung, wieder vor großer Kulisse auf dem Platz stehen zu können. Denn bisweilen ist er Trainingspartner und Herausforderer von Yann Sommer. »Das ist das Los von einem zweiten Torwart, wenn man weiß, dass man einen Nationaltorwart vor einem hat«, schätzt er die Situation realistisch ein. Seine Spiele kommen nur, wenn Sommer ausfällt, denn der Schweizer ist stets gesetzt.

Prüfung bestanden

Gegen den VfB Stuttgart war es endlich wieder soweit, Sippel durfte sich vor heimischem Publikum beweisen. »Jetzt hatte ich ein Jahr Pause, in dem ich nicht gespielt habe. Von daher war es schon schön, wieder zu spielen, vor allem zu Hause«, so Sippel. In der ersten Halbzeit war er nicht sonderlich gefordert, in der zweiten Hälfte zeigte er, dass auf ihn Verlass ist. Kurz vor Schluss, als die Borussia bereits mit 2:0 führte, kam Andreas Beck aus kurzer Distanz frei zum Schuss – und Sippel wehrte den Ball mit einem Reflex ab.

Einsatz am Samstag möglich

Dadurch wurde der Sieg in der Schlussphase nicht mehr gefährdet und Sippel wahrt weiterhin seine weiße Weste im Trikot mit der Raute. Doch auch das kommentierte der Keeper bescheiden: »Man muss die Kirche im Dorf lassen. Heute gab es bis auf die letzte Aktion nicht viel zu tun. Von daher war meine Abwehr sehr, sehr gut. Deswegen freue ich mich sehr, dass wir jetzt gewonnen haben.« Ob er am Samstag bei Borussia Dortmund wieder Yann Sommer vertreten darf, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Lust drauf hat er natürlich, keine Frage. »Die Mannschaft macht es mir sehr, sehr leicht. Im Training werde ich immer gefordert und dann macht es natürlich Spaß, wenn man endlich gebraucht wirst und zeigen darf, was man kann.«

Lob vom Trainer

Dieter Hecking war über die abgeklärte Leistung seines Ersatztorhüters nicht überrascht. »Tobi hat die letzten 1,5 Jahre auch Handschuhe angehabt. Es war nicht so, dass er irgendwo in der Ecke gestanden hat. Er hat trainiert und seine Trainingsspiele gemacht«, sagte ein zufriedener Trainer. »Natürlich ist so ein Wettkampf dann was anderes. Und wenn man dann rein kommt und die Situation sieht, wie er den Ball gegen Andy Beck aus dem kurzen Eck holt, das war schon klasse. Er hat viel Sicherheit ausgestrahlt«, lobte Hecking.

Und das würde Sippel garantiert auch wieder am Samstag vor über 80.000 Zuschauern beim BVB tun...

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0

Personen in dieser Konversation

ibb Property Consulting

Erfolgreiche Bauherrenvertretung - eigentlich einfach, aber nicht selbstverständlich

Kfz-Sachverständigenbüro Sebastian Dietz

Unfallschadengutachten, Unfallrekonstruktion & Wertgutachten

HippHopp - Dein lokaler Eventhelfer + SlushPoint

Ihr Profi für Hüpfburgen, Kindergeburtstage und Verleih von Slusheismaschinen

Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.