Achtelfinale im DFB-Pokal ausgelost
Heimspiel! Gegen Bayer 04!
29.10.2017 18:24 Uhr
Treffen im Dezember erneut aufeinander: Borussia und Bayer Leverkusen. Archivfoto: Dirk Päffgen
Geschrieben von Andreas Plum & Hannah Gobrecht
29.10.2017 18:24 Uhr

Im Rahmen der ARD-Sportschau wurde am heutigen Sonntagabend das Achtelfinale im DFB-Pokal ausgelost. Unter der Leitung von DFB Vize-Präsident Peter Frymuth bescherte Stefan Effenberg seinem Ex-Klub dabei mit einem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen eine schwierige Aufgabe.

Agentur Sven Breuer, Petersstr. 23, 41747 Viersen
Jetzt Anfragen und zusätzlich 10% Nachlass für Fohlen-Hautnah Leser sichern!
Für Fohlen mit mehr PS!
Einfach, unkompliziert und vollkommen kostenlos jetzt hier anfragen und vergleichen! Bis zum 30. November!
KFZ-Versicherung? Ein persönliches Thema. Unser Partner Sven Breuer lebt diese Persönlichkeit. Lasse dir dein persönliches Angebot unterbreiten. Vielleicht überzeugt der Preis oder du lernst Leistungen kennen die du vorher nicht kanntest. Im Schadenfall übernimmt Sven Breuer die gesamte Abwicklung. Garantiert! Wir haben ihn getestet und sind überzeugt.

Einfach, unkompliziert und vollkommen kostenlos jetzt hier per WhatsApp anfragen und vergleichen!

Die drittletzte Paarung, die Stefan Effenberg zog, hieß Borussia Mönchengladbach gegen Bayer 04 Leverkusen. Die Rheinländer qualifizierten sich mit einem 4:1 Sieg gegen Union Berlin für das Achtelfinale.

Es ist noch keine zwei Wochen her, da kassierte Borussia in der Bundesliga eine deftige Klatsche. Jetzt erhält die Fohlenelf, früher als gedacht, die Möglichkeit sich gegen die Werkself zu revanchieren. Das Duell der rheinischen Nachbarn findet erneut im Borussia-Park statt, was die VfL-Fans freuen dürfte. Denn im Vorfeld lautete der Tenor: Hauptsache ein Heimspiel. Stefan Effenberg erfüllte den Borussen diesen Wunsch. Borussia darf sich somit auf ein volles Haus freuen.

Ausgetragen wird das Achtelfinale noch in diesem Kalenderjahr, genauer gesagt am 19./20.12. (Di/Mi). Am Wochenende davor steht mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV für Borussia Mönchengladbach das letzte Bundesligaspiel in der Hinrunde auf dem Programm.

Für die Teilnahme am Achtelfinale erhalten die Borussen aus TV- und Vermarktungserlösen 637.000 Euro. Zu den Prämien kommen die Zuschauereinnahmen, die zwischen beiden Clubs halbiert werden. Die Partie hätte gegebenenfalls Chancen auf eine Übertragung im Free-TV gehabt. Allerdings dürfte mit dem Kracher Bayern gegen Dortmund das Livespiel gesetzt sein.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.