Verlängert bis 2025! Christoph Kramer bleibt Borusse

Christoph Kramer spielt mindestens zwei weitere Jahre im Trikot von Borussia. Foto: Dirk Päffgen

Borussia Mönchengladbach hat die erste Personalentscheidung des neuen Jahres bekanntgegeben. So hat Christoph Kramer seinen im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängert. Somit geht der 31-Jährige bei den Fohlen in seine insgesamt neunte Saison. 

Dass Christoph Kramer den Borussen erhalten bleibt, verwundert nicht. Bereits in der jüngsten Vergangenheit hatten beide Partien von sehr guten Gesprächen berichtet. »Wir sind in sehr guten Gesprächen – noch nicht auf der Ziellinie, aber nicht weit entfernt«, hatte Roland Virkus im November 2022 gesagt.

Am 03.01.23 haben beide Partien nun die Ziellinie überquert und ihre Unterschriften unter den Vertrag gesetzt. Bis mindestens zum Sommer 2025 bleibt Kramer nun, dann wird der Weltmeister von 2014 junge 34 Jahre sein und womöglich seine Fußballschuhe an den Nagel hängen oder sogar nochmal was dranhängen.

Dass er nochmal zu einem anderen Klub wechselt, ist zwar nicht ausgeschlossen, aber zumindest mal unwahrscheinlich. Denn für Kramer spielt der Faktor Geld eine lediglich untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist ihm da, dass er sich im Klub wohl fühlt. Das tut Kramer und identifiziert sich voll mit Borussia Innerhalb der Mannschaft, aber auch nach außen gilt er als Sprachrohr und Mann der klaren Worte. Die Analysen des Mittelfeldmanns sind stets geschätzt und mit Fakten untermauert. Nicht umsonst ist er als Experte des ZDF bei großen Fußball-Turnieren im Einsatz.

»Ich habe immer betont, dass ich mich hier bei Borussia unfassbar wohl fühle, dem Verein viel zu verdanken habe und ich hier am liebsten bis zum Ende meiner Karriere bleiben würde. Aktuell macht es mir wahnsinnig viel Spaß, für Borussia zu spielen. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich noch länger hier bleiben darf«, kommentiert Kramer seinen Verbleib. 

Dass er bleiben darf hängt aber eben auch damit zusammen, dass er abliefert, wenn er auf dem Platz steht und unter Daniel Falke eine tragende Säule ist. In 15 von 17 Pflichtspielen stand Kramer über die volle Spielzeit auf dem Platz, zwei Partien musste er aufgrund eines Außenbandrisses ‚sausen‘ lassen.

»Christoph hat in dieser Saison bewiesen, wie wertvoll er nach wie vor für unsere Mannschaft ist. Mit seiner fußballerischen Erfahrung auf dem Platz sowie seiner Persönlichkeit ist er eine ganz wichtige Säule in unserem Kader«, sagt Borussias Sportdirektor Virkus.

Mit einer dieser hat der Sportdirektor nun also verlängern können. Bleibt abzuwarten, ob ihm das auch bei Yann Sommer, Ramy Bensebaini und Marcus Thuram gelingt. Zumindest bei Sommer gibt es derzeit hartnäckige Gerüchte, dass der Schweizer den Klub bereits im Winter verlassen kann. Nach der Verletzung von Manuel Neuer ist der 34-Jährige beim FC Bayern München hoch im Kurs… 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

12,95 

Lokal

Partnernetzwerk