1. Runde im DFB-Pokal ausgelost: Borussia reist zum TuS Bersenbrück

Gerardo Seoanes erstes Pflichtspiel führt den Schweizer im Pokal nach Bersenbrück. Foto: Dirk Päffgen.

Im Rahmen der ZDF-Sportreportage wurde am Sonntag live im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die erste Hauptrunde des DFB-Pokals ausgelost. Unter der Leitung von DFB-Präsident Bernd Neuendorf bescherte Losfee Stabhochspringerin Sarah Vogel Borussia Mönchengladbach dabei mit dem Spiel beim TuS Bersenbrück eine Aufgabe der Kategorie Pflichtsieg.

Der erste Pflichtspielgegner der Saison 2023/24 steht fest. Gerardo Seoane und die Fohlenelf treffen in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals auf den TuS Bersenbrück.

Relativ lange mussten die VfL-Fans warten, ehe feststand, wenn die Borussen auf dem Weg nach Berlin als erstes aus dem Weg räumen müssen. Es war erst die drittletzte Paarung, die Losfee Stabhochspringerin Sarah Vogel im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund unter den Augen von Ziehungsleiter und DFB-Präsident Bernd Neuendorf zog.

Der TuS Besenbrück hatte sich als Niedersachsenpokalsieger 2023 für den DFB-Pokal qualifiziert. Der TuS Besenbrück ist ein Fußballverein aus Bersenbrück im Landkreis Osnabrück. Der Verein wurde 1895 gegründet und spielt aktuell in der Oberliga Niedersachsen (5. Liga). In der abgelaufenen Saison belegte die Truppe von Trainer Thorsten Marunde-Wehmann den 4. Tabellenplatz.

Wo wird gespielt?

Wo der 5. Ligist die Fohlenelf empfängt, steht indes noch nicht fest. Das Stadion des Vereins fast lediglich 3.000 Stehplätze und dürfte keine ausreichenden Anforderungen für solch ein ‚Spiel des Jahres’ haben. Möglich wäre ein Spiel in Osnabrück, wobei der dort ansässige VfL ebenso ein Heimspiel im Pokal hat. Jedenfalls dürfte das Spiel rasch ausverkauft sein. Ein Beweis dafür. Kurz nach Bekanntgabe des Pokalspiels war die Internetseite des Amateurklubs nicht zu erreichen.

Ausgetragen werden die 64 Partien der 1. Runde wie gewöhnlich eine Woche vor dem Start in die Bundesliga-Saison am Wochenende vom 11. bis 14. August 2023 (Freitag bis Montag).

Wie schon in der Vorsaison werden 15 Partien live im Free-TV übertragen, darunter die beiden Halbfinals und das Finale. Pay-TV-Sender “Sky” zeigt wie bisher alle 63 Partien live. Borussias genauer Spieltermin wird noch festgelegt. Das soll bis spätestens zwölf Tage nach den gelosten Partien der Fall sein.

Unterdessen steht noch nicht fest, wie viel die Vereine und somit auch die Borussen für die Teilnahme an der 1. Hauptrunde erhalten. Im letzten Pokal-Wettbewerb erhielten die Borussen 209.247 Euro aus den TV-Einnahmen und den Erlösen aus den sechs Exklusivpartnerschaften für die Teilnahme an der 1. Runde. In Runde zwei waren es letzte Saison 418.494 Euro. Zu den Prämien kommen die Zuschauereinnahmen, von denen jeder Klub etwa 45 Prozent erhält. Die restlichen zehn Prozent gehen unter anderem an den DFB für die Platzmiete, den Ordnungsdienst oder die Schiedsrichter.

Und sollte die Fohlenelf die erste Runde überstehen, dann geht es am 31. Oktober und 01. November 2023 (Dienstag, Mittwoch) um den Einzug in das Achtelfinale, das am 05. und 06. Dezember 2023 ausgetragen wird. 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

Lokal

Partnernetzwerk