Transfer-Hammer: Jonas Hofmann verlässt Borussia 

Verabschiedet sich nach sieben Jahren bei Borussia: Jonas Hofmann. Foto: Dirk Päffgen

Paukenschlag am linken Niederrhein: Jonas Hofmann macht von einer Ausstiegsklausel Gebrauch und verlässt Borussia Mönchengladbach. Der 30-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu Bayer Leverkusen. Gleichzeitig kassieren die Fohlen laut Medienberichten eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro. Beim sportlichen Neuaufbau sollte Hofmann eigentlich eine tragende Rolle spielen. 

Wovon der ‚kicker‘ am Dienstagabend zuerst berichtete, ist nun offiziell bestätigt: Jonas Hofmann verlässt die Borussia und schließt sich Bayer Leverkusen an. Dort erhält der Nationalspieler einen Vertrag bis zum Sommer 2025 und ließ sich laut dem Magazin erneut eine Klausel in den Vertrag einbauen, den Verein für eine entsprechende Ablösesumme zu verlassen.

Die Meldung kam sehr überraschend, schließlich war Hofmann sicherlich ein Kandidat für die Kapitänsbinde bei der Fohlenelf. Auch bei der Umstrukturierung sollte der Mittelfeldspieler eine bedeutende (Führungs-) Rolle einnehmen. Die Verantwortlichen um Roland Virkus sollen ihm sogar noch ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorgelegt haben, überzeugen konnten sie ihn allerdings nicht mehr. 

»Wir haben uns mit Jonas intensiv ausgetauscht und darum gekämpft, ihn bei Borussia zu halten. Wir haben ihm aufgezeigt, welche sportliche und menschliche Rolle er bei unserer Neuausrichtung spielen kann und versucht, seinen Vertrag noch einmal zu angepassten Konditionen zu verlängern. Die Gespräche waren sehr offen und schlussendlich haben wir ein Angebot vorgelegt, das alle von Jonas aufgestellten Bedingungen erfüllt hat. Dass er sich dennoch dazu entschieden hat, die Ausstiegsklausel zu aktivieren, hinterlässt kein gutes Gefühl. Dennoch gilt es seine Entscheidung zu respektieren und Jonas für seinen Einsatz und seine Leistungen für Borussia einen großen Dank auszusprechen«, äußert sich Virkus auf borussia.de. 

Sportlich, aber auch als Leader auf dem Platz, hinterlässt ‚Hoffi‘ eine große Lücke beim Team von Gerardo Seoane. In der Saison 2022/23 erzielte Hofmann in der Bundesliga zwölf Tore und kam auf zehn Assists, das war seine erfolgreichste Saison überhaupt. Insgesamt trug er 214-mal das Trikot von Borussia (Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League, Europa League) und kam auf starke 48 Tore sowie 51 Torvorbereitungen. Hofmann spielte seit Januar 2016 für die Elf vom Niederrhein. 

Hofmann selbst begründet seinen Wechsel auf der Website der Werkself wie folgt: »Ich bin der Borussia sehr dankbar für die vergangenen sieben Jahre. Ich hatte eine herausragende Zeit dort. Zuletzt hatte ich aber verstärkt das Gefühl, etwas Neues machen zu wollen. Bayer 04 passt zu diesen Gedanken, der Verein gehört seit Jahren zu den deutschen Top-Klubs und ist auch international immer ambitioniert. Die Mannschaft ist spannend und besitzt unglaublich viel Qualität. Ich habe richtig Lust auf dieses nächste Kapitel.«

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

14,95 

Lokal

Partnernetzwerk