1:1! Fohlen spielen Remis im ersten Test gegen den FC Wegberg-Beeck

Auch Neuzugang Grant-Leon Ranos gab gegen Wegberg-Beeck sein Debüt. Foto: Dirk Päffgen.

Mit 1:1-Unentschieden trennte sich Borussia Mönchengladbach am Samstag im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung vom FC Wegberg-Beeck. Bei der Premiere von Gerardo Seoane zeigten die Fohlen nach einer ersten intensiven Trainingswoche vor allem nach der Pause gute Offensivansätze, die Chancenverwertung war allerdings nicht gut. Lukas Ullrich traf dann nach einer Flanke mit Windunterstützung neun Minuten vor Abpfiff doch noch zum Ausgleich.

Nach einer intensiven und schweißtreibenden ersten Trainingswoche – nicht nur aufgrund der sommerlichen Temperaturen – stand für die Borussen die erste Leistungsüberprüfung in Form eines Testspiels auf dem Programm. Es ging zu Nachbar und Kooperationspartner FC Wegberg-Beeck.

Borussias Trainer Gerado Seoane verzichtete im Waldstadion in seinem ersten Spiel als Verantwortlicher an der Seitenlinie auf die erst unter der Woche verpflichteten Franck Honorat und Tomáš Čvančara sowie auf Nico Elvedi, der nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub ebenso wie Honorat noch individuell trainiert, und Jonas Omlin. Zudem fehlten die Nationalspieler Ko Itakura, Fabio Chiarodia (Endspiel U19-EM) Luca Netz, Joe Scally und Manu Koné. Stattdessen durften wieder einige Nachwuchsakteure ihre Visitenkarte abgeben.

Unterdessen bot der 44-Jährige in Wegberg im 4-2-3-1-System zunächst folgende Fohlenelf auf: Vor Torhüter Tobias Sippel bildeten Stefan Lainer (rechts),Ibrahim Digberekou, Tony Jantschke und Phil Kemper die Viererabwehrkette, während Christoph Kramer und Julian Weigl davor auf der Doppel-6 agierten. Auf den Außen spielten Patrick Herrmann und Alassane Plan auf, auf der Zehn postierte sich Yvandro Borges Sanches. Die Sturmspitze besetzte Neuzugang Grant-Leon Ranos.

Fohlenelf spielbestimmend

Bei schwülem Wetter übernahmen die Fohlen, die Jantschke als Kapitän aufs Feld führte,  gleich die Initiative und suchten den Weg nach vorne. Es gb zwar den einen oder anderen Angriff, zu Schüssen aufs Tor kam es aber nicht. Bis zur 6. Minute, als Herrmann die Kugel nach einer Hereingabe nicht in den Maschen unterbringen konnte. Kurze Zeit später setzte Herrmann Neuzugang Ranos in Szene, doch Angreifer konnte rechtzeitig gestoppt werden (7.),

Die Borussen bestimmten die erste Viertelstunde und ließen auf der anderen Seite hinten nichts anbrennen, Sippel musste noch nicht eingreifen. Nach 17 Minuten eine gute Möglichkeit im Strafraum. Ranos legte ab für Borges Sanches, der die Kugel aber deutlich über das Gehäuse setzte (17.). Sechs Minuten später schob der Unparteiische dann eine kurze Trinkpause ein. Absolut sinnvoll und wichtig bei diesen Temperaturen.

Herrmann scheitet mit Volley-Schuss, Kleefisch, trifft aus heiterem Himmel

Dann kam der Regionalliga-Aufsteiger zwar etwas besser ins Spiel, groß In Gefahr bringen konnte er die Fohlen aber nicht. Shpend Hasani versuchte es mal aus der Distanz, verzog aber deutlich (29.). Drei Minuten später dann die große Chance von Herrmann, doch der Ur-Borusse scheiterte mit seinem Volley-Schuss an Wegberg-Keeper Meyer. Das war ei schöner Angriff über Borges Sanches und Kramer, der Herrmann mit einer sauberen Flanke in Szene gesetzt hatte (32.).

Fünf Minuten vor der Pause brachte sich dann Wegberg überraschend in Front. Kleefisch war im Strafraum völlig frei, fackelte nicht lange und versenkte die Kugel mit einem Drehschuss im linken unteren Eck (40.). Eine Führung, die sich alles andere als abgezeichnet hatte. Es war der erste Schuss aufs Tor – und der saß gleich. So durfte sich der Regionalligist über eine Pausenführung freuen.

Robin Hack und Ullrich geben Debüt, Fohlen erhöhen den Druck

Zum zweiten Durchgang brachte Seoane eine komplett neue Elf. Unter anderem standen nun die beiden Neuzugänge Robin Hack und Lukas Ullrich auf dem Platz. Die Kapitänsbinde hatte nun Florian Neuhaus inne. Die erste Möglichkeit gehörte wieder den Borussen. Hack brachte eine Flanke in den Strafraum, wo Friedrich verpasste (50.). Fünf Minuten später entschärfte Nicola einen Konter der Gastgeber und klärte gegen Hasani (55.).

Fünf Minuten später ein satter Schuss von Hack, doch die Kugel flatterte durch die Luft und touchierte den Querbalken (60.). Zwei Minuten gelang die Kugel über Hack und Ullrich im 5er zu Ngoumou, der die Kugel aber nicht in der Maschen unterbringen konnte. Die Fohlen waren jetzt am Drücker, zum Ausgleich kamen sie aber noch nicht. Telalovic versuchte es dann von der Strafraumkante, knapp über das Tor (62.).

Ullrich sorgt mit ‚verunglückter Flanke‘ für den Ausgleich

Es liefen die letzten zwanzig Minuten des ersten Testspiels und die Borussen hauten nochmal alles rein, um zum Ausgleich zu gelangen. Der gelang aber auch deshalb nicht, weil die Gastgeber hinten dicht machten und die Borussen keine guten Schüsse aufs Tor abgaben. Doch neun Minuten vor Schluss kamen die Borussen dann doch noch zum Ausgleich. Ullrich brachte eine Flanke von der linken Seite. Und wohl mit Windunterstützung schlug die Kugel im langen Eck zum 1:1-Ausgleich ein (81.).

Das war der Schlusspunkt des erstes Testspiels unter Trainer Gerardo Seoane. Vor allem die Elf der zweiten Halbzeit machte Spaß und zeigte gut Ansätze im Offensivspiel. Vor allem sucht mal mit Tempo den Weg nach vorne und zeigt mehr Tiefe. Lukas Ullrich belohnte dann seine ansprechende Leistung mit dem Treffer. Am Ende einer ersten intensiven Trainingswoche war es ein ordentlicher Test wenn man bedenkt, dass noch viele Spieler fehlen und die Teams so noch nie zusammengespielt haben. Am Sonntag dürfen die Borussen nun einen freien Tag genießen, ehe dann in die zweite Trainingswoche geht. 

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach 1. Halbzeit: Sippel – Lainer, Digberekou, Jantschke, Kemper – Kramer, Weigl – Herrmann, Borges Sanches, Plea – Ranos

Borussia Mönchengladbach 2. Halbzeit: Nicolas – Walde, Friedrich, Fraulo, Ullrich – Reitz, Neuhaus – Ngoumou, Wolf, Hack – Telalovic

Tore: 1:0 Kleefisch (40.), 1:1 Ullrich (81.)

Gelbe Karten: Hühne (Wegberg-Beeck)

Bes. Vorkommnisse: Keine

Schiedsrichter: René Heinen (Wegberg)

Zuschauer: 3.000 (Waldstadion)

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

17,95 

Lokal

Partnernetzwerk