Baustelle Borussia: Elvedi, Telalovic, Rieder & Co

Roland Virkus hat auch im Trainingslager am Tegernsee viel zu telefonieren. Foto: Dirk Päffgen

Bei Borussia Mönchengladbach hat Roland Virkus in Sachen Transfers in diesen Tagen und Wochen allerhand zu tun. Auch am Tegernsee ist das Smartphone der ständige Begleiter des Geschäftsführers Sport, der sich um die Transfers kümmert. Einige Ideen konnten schon umgesetzt werden, andere gestalten sich schwierig. Wir beäugen die aktuelle ‚Baustelle Borussia‘, präsentiert von der Schotes Firmengruppe.

Zum zehnten Mal absolviert Borussia Mönchengladbach das Sommertrainingslager am Tegernsee in Rottach-Egern. Das Jubiläum ist auch für Roland Virkus ein besonderes. Hat er doch in diesem Sommer einen gewaltigen personellen Umbruch zu meistern. In Ramy Bensebaini, Lars Stindl und Marcus Thuram haben gleich drei sportliche ‚Schwergewichte‘ den Klub verlassen – und das ohne dafür eine Ablöse zu kassieren. Was die Sache für Virkus nicht einfacher macht. Er muss ideenreich sein und Wege finden, seine Ideen und die des neuen Trainers dennoch umzusetzen.

Keine Ausleihgeschäfte auf Torhüterposition geplant

Keine Probleme gibt es indes auf der Torhüterposition. Da sind die Borussen wie gewohnt qualitativ auch in der Breite sehr gut aufgestellt. Hinter der klaren Nummer eins Jonas Omlin gibt es in Jan Olschowsky, Tobias Sippel, Moritz Nicolas, Maximilian Brüll und Jonas Kersken gleich fünf weitere Keeper, die dem Profikader zugeordnet sind. Dahinter lauert zudem Neuzugang Maximilian Neutgens auf seine Chance. Der 19-Jährige wurde von Bayer Leverkusen unter Vertrag genommen. Auch dem erst 17-jährigen Tiago Pereira Cardoso wird eine große Zukunft vorhergesagt.

Wenig Probleme also auf der Position zwischen den Pfosten. Oder vielleicht doch? Schließlich hat jeder den Anspruch, im Kader stehen und spielen zu wollen. Damit das auch regelmäßig klappt, hat man zumindest Kersken für ein Jahr zu Arminia Bielefeld ausgeliehen.

Weitere Ausleihen sind, Stand jetzt, aber nicht geplant. »Wir sind auf der Torhüterposition sehr gut aufgestellt, das ist richtig. Allerdings ist Jan Olschowsky derzeit noch verletzt und auch Jonas Omlin und Tobi Sippel waren zuletzt mal angeschlagen«, zählt Roland Virkus gegenüber unserer Redaktion auf. »Von daher sind wir sehr froh über die Situation und es gibt da aktuell keine Überlegungen.«

Engpass im Mittelfeld zeichnet sich ab

Spätestens nachdem Testspielsieg gegen den FC Ingolstadt sind solche auch erstmal im Mittelfeld ad acta gelegt. Da musste Florian Neuhaus kurz vor Schluss mit Schmerzen am Oberschenkel vom Platz. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, aber der 26-Jährige könnte den Saisonstart im ungünstigsten Fall verpassen. Somit stünden nach der Verletzung von Christoph Kramer und dem sich noch im Aufbautraining befindlichen Manu Koné ‚nur‘ noch Julian Weigl als erfahrener Spieler auf dieser Position zur Verfügung. Es sei denn, Gerado Seoane zieht Ko Itakura wieder nach vorne, was sich aktuell als sehr unwahrscheinlich abzeichnet.

So bleiben die Youngster Rocco Reitz und Oscar Fraulo. Der 19-jährige Däne geht in seine zweite Spielzeit bei den Borussen und könnte aufgrund der aktuellen Situation schneller zu Spielzeiten kommen, als er sich womöglich erträumt hat. Bisher stehen zwei Kurz-Einwechslungen auf der Vita des Dänen, bei dem für die neue Spielzeit eigentlich eine Ausleihe in Erwägung gezogen wurde. »Bei Oscar Fraulo gab es diese Überlegung, aber mit den Verletzungen von Manu Koné und Chris Kramer brauchen wir auf dieser Position derzeit jeden Spieler«, weiß Virkus der in Bezug auf Rocco Reitz ergänzt: »Bei Rocco Reitz gab es eine solche Überlegung zu keinem Zeitpunkt.« Nicht auszuschließen, dass die Borussen für diese Position, je nach Ausfallzeit, nochmal nachlegen müssen.

Was macht Telalovic?

Überlegen tut aktuell auch Semir Telalovic. Der U23-Knipser der vergangenen Saison fehlt im Trainingslager der Borussen am Tegernsee – weil er mit den Gedanken spielt, sich zu verändern und dabei den nächsten Schritt zu machen. Der 23-Jährige steht noch bis Sommer 2024 unter Vertrag und kam unter Daniel Farke in der letzten Saison zu drei Kurzeinsätzen (7 Minuten). Der Angreifer soll vor allem bei Hansa Rostock auf dem Zettel stehen. Auch aus den Niederlanden soll es Interessenten geben.

Über konkrete Verhandlungen ist derzeit nichts bekannt. Bei den Borussen ist man jedenfalls nicht abgeneigt, den Angreifer wieder zu ich zu nehmen. »Semir ist gerade dabei, seine Zukunft zu klären, dafür haben wir ihn freigestellt. Wenn er seine Zukunft jedoch weiter bei Borussia sieht, werden wir ihn mit Freude wieder zur Gruppe dazunehmen«, sagt Virkus. Wenn das der Fall ist bleibt abzuwarten, ob es dann auch zu eine Ausdehnung des Kontraktes kommt.

»Zum aktuellen Stand bei Nico ist alles gesagt«

Ein derzeit in der Gerüchteküche der Borussen beherrschendes Thema ist Nico Elvedi. Der Schweizer kann sich eine Luftveränderung vorstellen und wird mit den Wolverhampton Wanderers in Verbindung gebracht. Im Trainingslager am Tegernsee mischt der Schweizer nach wie vor voll mit. Auch im Testspiel gegen den FC Ingolstadt kam der 26-Jährige, dessen Vertrag im Sommer 2024 ausläuft, zum Einsatz.

Für den Fall, dass Elvedi die Borussen verlässt, stünde Maximilian Wöber von Leeds United in den Startlöchern. Doch zunächst müssen bei Elvedi Fakten geschaffen werden. Doch da gilt aktuell am Tegernsee im übertragenen Sinne: Still ruht der See. »Zum aktuellen Stand bei Nico ist alles gesagt. Sollte Bewegung in die Sache kommen, werden wir darüber informieren«, so Virkus. Konkret wird es da um die Vorstellungen in Sachen Ablösesumme gehen, bei der beide Parteien noch zu weit auseinander zu liegen scheinen.

Wann kommt Fabien Rieder?

Geld, das die Borussen gut für einen Transfer ihres Wunschspielers Fabian Rieder von den Young Boys Bern gebrauchen können. Dass man großes Interesse am offensiven Mittelfeldspieler zum Schweizer Nationalspieler hat, ist ein offenes Geheimnis. Roland Virkus sagt indes nur so viel: »Fabian Rieder ist ein toller Spieler, aber ich werde mich nicht zu Spekulationen äußern«. Bleibt also abzuwarten, wann auch in diese Personalie konkret Bewegung reinkommt und die Baustellen geschlossen werden können…

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

Lokal

Partnernetzwerk