Borussia bereit für zweites Spiel gegen Heidenheim 

Alassane Plea traf in der Liga zum 1:0. Foto: Dirk Päffgen

Am Dienstagabend treffen Borussia und Heidenheim zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen aufeinander. Ob die Fohlen in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit den gleichen Spielern auftreten, ließ Trainer Gerardo Seoane noch offen. Auch hinter der Rolle von Manu Koné, der spielberechtigt ist, steht noch ein Fragezeichen. Unser Vorbericht, präsentiert von der Schotes Firmengruppe. 

Die Konstellation in diesen Tagen ist schon sehr speziell: Das DFB-Pokalspiel markiert das zweite Duell innerhalb von wenigen Stunden zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Heidenheim. Das Liga-Debüt beider Mannschaften entschieden die Fohlen am Samstagnachmittag mit 2:1 für sich. Mit dem Auftritt war Seoane auch zufrieden, zumindest in der ersten Stunde. »Ich finde, dass wir den Gegner eine Stunde lang mit Ball sehr gut dominiert sowie gegen den Ball kompakt gestanden und die Räume hervorragend geschlossen haben. Das sollte unsere Basis für das Spiel am Dienstag, aber auch für die darauffolgenden Aufgaben sein«, sagte das Geburtstagskind am Montag. Allerdings sieht der Schweizer auch noch Verbesserungspotenzial: »Uns ist jedoch auch aufgefallen, dass der Gegner in der Schlussphase das System verändert hat und es uns dann nicht mehr gelungen ist, für Entlastung zu sorgen und das Spiel zu beruhigen. In dieser Hinsicht müssen wir uns steigern und bessere Lösungen finden.«

Personell kann Borussias Trainer im Vergleich zur Bundesliga auf die identischen Spieler zurückgreifen. »Es ist kein Spieler verletzt aus dem Bundesligaspiel gegangen. Daher gehe ich davon aus, dass alle Jungs, die am Samstag dabei waren, uns auch am Dienstag zur Verfügung stehen. Die einzige offene Personalie ist Marvin Friedrich, der zuletzt ein paar Tage aussetzen musste. Bei ihm werden wir sehen, wieviel er heute im Abschlusstraining mitmachen kann, und ob er dann wieder ein Thema für morgen ist«, erklärte er. 

Einsatz von Koné noch unklar 

Ob er mit der gleichen taktischen Marschrichtung und Aufstellung beginnt, das ließ der 45-Jährige noch komplett offen: »Ob es personelle Änderungen zu Samstag gibt, werde ich nicht verraten. Wir versuchen aber immer, die bestmögliche Aufstellung zu finden, um das nächste Spiel erfolgreich zu gestalten.« Zumindest haben die Fohlen mit Manu Koné eine weitere Option im Mittelfeld. An Rocco Reitz, der am Samstag ein bärenstarkes Spiel absolvierte, dürfte allerdings kein Weg vorbei führen. Deshalb ist die Rolle des in der Liga gesperrten Konés noch ungeklärt. Seoane: »Manu ist im DFB-Pokal spielberechtigt. Daher wird morgen auf jeden Fall ein Teil unseres Kaders sein. Er bringt wichtige Qualitäten und Dynamik mit. Wir müssen schlussendlich nur noch entscheiden, in welcher Rolle wir ihn am Dienstag einsetzen werden.«

Besonderes Lob für die Fans 

Die Rolle der Mannschaft hingegen ist klar: Im DFB-Pokal geht es einzig und allein darum, ins Achtelfinale einzuziehen und somit auch wichtige finanzielle Einnahmen zu generieren. Bislang standen sich beide Teams im Pokal nur einmal gegenüber: Im Oktober 2011 setzten sich die Borussen nach torlosen 120 Minuten mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen den damaligen Drittligisten durch. Besondere Worte fand Seoane auch der Pressekonferenz am Montagmittag für die Fans der Fohlen. Am Samstag erfuhr die Fohlenelf, trotz der Niederlage im Derby im Nacken, wieder einmal bedingungslose Unterstützung. »Einen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle unseren Fans aussprechen, die uns am Samstag vor allem in der letzten Viertelstunde fantastisch unterstützt haben. Wir spüren die Unterstützung auf dem Platz und sie hat uns am Samstag geholfen, die Schlussphase so zu bestreiten, wie wir es getan haben. Die Jungs hatten dadurch eine große Bereitschaft, in den Zweikämpfen und den Kopfballduellen alles wegzuverteidigen«. Für das neuerliche Duell sind bislang mehr als 40.000 Tickets verkauft worden. Anstoß ist am Dienstagabend um 20:45 Uhr im heimischen Borussia-Park. 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

2,99 

Lokal

Partnernetzwerk