Borussia mit Trainingsbeginn im neuen Jahr  

Für Borussia begann die Vorbereitung auf die restliche Spielzeit. Foto: Dirk Päffgen

Borussia startete am Dienstag in die Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte. Die Fohlen absolvierten insgesamt zwei Trainingseinheiten. Ko Itakura kehrt nach seiner Reise zur japanischen Nationalmannschaft am Mittwoch ins Training zurück. Nach einem anschließenden Belastungstest entscheiden die Fohlen, ob der Japaner zum Asien-Cup reist. 

Die Winterpause ist schon wieder vorbei. Nur zwölf Tage hatten die Spieler von Borussia Mönchengladbach Zeit, die Akkus nach der Niederlage im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres 2023 bei Eintracht Frankfurt wieder aufzuladen. In elf Tagen steht wiederum das erste Spiel in 2024 bevor. Bis zur Partie gegen den VfB Stuttgart hat Trainer Gerardo Seoane also noch etwas Zeit, um die Fohlen auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten. Bei den ersten Einheiten nach den Feiertagen ging es ohnehin primär darum, wieder den Rhythmus aufzunehmen. »Die Pause war ja nicht allzu lange, trotzdem habe ich mich gefreut, die Jungs alle wiederzusehen und natürlich auch wieder einen Ball am Fuß zu haben. Wir haben für die Weihnachtspause alle einen Laufplan bekommen und sind daher noch voll im Saft. An der Fitness mangelt es somit nicht, auf dem Platz müssen wir aber natürlich noch viel an spielerischen und taktischen Dingen arbeiten, um bereit für den Rückrundenauftakt zu sein«, erklärte Patrick Herrmann. 

Nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel absolvierte Jordan wieder Teile des Mannschaftstrainings und wird in den nächsten Tagen gemeinsam mit Stefan Lainer teilintegriert. Franck Honorat fehlte krankheitsbedingt, Tomáš Čvančara knickte um und musste deshalb rausnehmen. Individuell trainierten Jonas Omlin (Reha nach Schulter-Operation) und Lukas Ullrich (Reha nach Schulter-Operation). 

Ko Itakura mit kurzer Stippvisite 

Ko Itakura fiel mit einer Könchelverletzung für große Teile der Hinrunde aus. Allerdings befand sich der 26-Jährige in den vergangenen Tagen bei der japanischen Nationalmannschaft, um sich auf den bevorstehenden Asien-Cup vorzubereiten. Borussias Innenverteidiger wird allerdings schon am morgigen Mittwoch wieder gemeinsam mit der Mannschaft auf den Trainingsplatz stehen. Der Plan ist es, dass Itakura nach einem letzten Test anschließend wieder zum Asian-Cup reist (12. Januar bis 10. Februar). »Ko soll am Samstag auch beim Testspiel zum Einsatz kommen. Wenn das gut verläuft, wird er im Anschluss zu den Asien-Meisterschaften reisen«, sagte Borussias Geschäftsführer Sport Roland Virkus. 

Der Test gegen die Go Ahead Eagles aus der ersten niederländischen Liga findet am Samstag um 13 Uhr statt. 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

19,95 

Lokal

Partnernetzwerk