Nachholtermin im DFB-Pokal steht fest: Erst Derby, dann nach Saarbrücken

Am 12. März 2024 steigt die Nachholpartie zwischen Saarbrücken und Borussia.  gibt Foto: Dirk Päffgen

Das aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagte DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach wird am 12. März 2024 nachgeholt. Das gab der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) am Freitag bekannt. Gegen wen der Sieger dieser Partie im Halbfinale treffen wird, am Samstagabend (10.02.24) live im ZDF-Sportstudio ausgelost.

Was war das für ein Pokalabend, der 07.02.24 im Saarland. Vieles hatte man versucht, beim 1. FC Saarbrücken, die Partie stattfinden umzulassen. Schlussendlich ist das fehlgeschlagen und die Zuschauer mussten, im weihersten Sinne bedröppelt, den Heimweg antreten.

Wenige Minuten vor Anpfiff hatte Schiedsrichter Florian Badstübner den Platz im Ludwigsparkstadion für unbespielbar erklärt. Dabei hätte man gar nicht so lange brauchen müssen, hatte es doch 24 Stunden und darüber hinaus geschüttet. Ohne Rasen-Drainage konnte auch die Plane nichts ausrichten.

Der einzige ‘gute’, machbare Termin?!

Nach der Absage wurde über den Nachholtermin diskutiert. Dabei berücksichtigt werden mussten vor allem die internationalen Spieltage unter der Woche. Zwei Tage nach der Absage steht der neue Termin nun fest. 34 Tage danach, am 12. März, wird es den nächsten Versuch geben, die Partie auszutragen. Darauf haben sich der DFB und die beiden Klubs geeinigt. Anstoß im Ludwigsparkstadion ist dann um 20:30 Uhr. Das ZDF überträgt die Begegnung live im Free-TV, bei Sky läuft die Partie im Pay-TV.

Bei der Terminierung dürfte man auch darauf hoffen, dass die Niederschlagswahrscheinlichkeit dann nicht mehr so hoch ist, wie in diesen Tagen. Nichtsdestotrotz muss der Platz erneutet werden. »Jetzt wird es darauf ankommen, dass der Platz im Ludwigsparkstadion an diesem Spieldatum eine reguläre Austragung der Partie erlaubt«, so Roland Virkus, Borussias Geschäftsführer Sport. Darüber, ob der Termin generell für beide Seiten ‘fair’ ist, kann diskutiert werden. Jedenfalls spielt der 1. FCS am Wochenende zuvor zuhause gegen Aue, während die Borussen nach einem sicherlich kräftezehrenden Derby reisen müssen. Hoffentlich mit voller Mannschaftsstärke.

Borussia ersetzt Tickets – Wichtige Woche für den Klub

Unterdessen waren womöglich nicht ‚nur‘ die Fans bis auf die Unterhose nass, sondern auch die mitgeführten Utensilien und Papiere. Aufgrund dessen wird die Borussia ihren Fans neue Tickets zur Verfügung stellen. Da viele Tickets durch die Nässe unbrauchbar geworden sind, wird Borussia ihr Gastkontigent komplett neu erhalten. Alle bisherigen Ticketkäufer werden somit ein neues Ticket von Borussia erhalten, welches dann für die neu angesetzte Partie gültig sein wird. Die alten Tickets verlieren somit ihre Gültigkeit, gibt der Klub auf seiner Internetseite bekannt.

Für die Fohlenelf steht somit Anfang März eine englische Woche ins Haus. Erst steigt am Samstag, 09. März (25. Spieltag) das Rheinische Derby gegen Köln, drei Tage später steigt dann das Nachholspiel im Saarland, ehe es vier Tage später nach Heidenheim (26. Spieltag) geht. Jedes Spiel ist sicherlich wichtig, aber gerade der Doppelpack mit dem Derby und dem Viertelfinale sind von noch größerer Bedeutung – für den Klub und die Fans.

Gegen wen die Borussen bei einem Weiterkommen im Halbfinale treffen würden, wird am morgigen Samstag (10.02.24) live ab 23 Uhr im ZDF-Sportstudio ausgelost. Losfee ist U-17-Weltmeister Konstantin Heide von der SpVgg Unterhaching, als Ziehungsleiter fungiert Manuel Hartmann, Geschäftsführer Spielbetrieb der DFB GmbH & Co. KG. Moderiert wird die Sendung von Sven Voss.

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

14,95 

Lokal

Partnernetzwerk