Borussia Mönchengladbach ist am Dienstagnachmittag in die neue Trainingswoche gestartet. Dabei konnte Dieter Hecking mit László Bénes einen Rückkehrer begrüßen, der nach vielen individuellen Einheiten endlich wieder voll mitmischen konnte.

Yann Sommer (kleiner Muskelfaserriss) und Raffael (Wadenverhärtung) blieben ebenso wie die Langzeitverletzten in der Kabine. Sommer und Raffael könnten am Sonntag gegen den VfB Stuttgart aber wieder dabei sein. Lászlo Bénes stand in der gut 90-minütigen Trainingseinheit nach fast fünfmonatiger Pause aufgrund eines Mittelfußbruchs wieder auf dem Platz. »Alles ist gut, meinem Fuß geht es sehr gut, das freut mich. Ich habe keine Probleme und kann alles zu 100% mitmachen«, sagte der Slowake im Anschluss.

Er ist glücklich, wieder dabei zu sein, das merkt man ihm an. Im Trainingsspiel war er sofort voll integriert und diente für die jeweils ballführende Mannschaft als Anspielstation. Wann Hecking ihn wieder für ein Spiel berücksichtigen kann, ist noch fraglich. »Das weiß ich nicht. Mein Ziel ist erstmal viel und gut zu trainieren und dann ist das nächste Ziel, wieder im Kader zu stehen.« Das Spiel am Sonntag beim VfB Stuttgart scheint noch zu früh zu kommen. Das Heimspiel gegen Dortmund ist dann schon eher eine Option, da es bis dahin fast noch zwei volle Wochen sind.