Ab sofort ist flatex für mindestens drei Jahre neuer Hauptsponsor von Borussia. Foto: Borussia Mönchengladbach

Borussia hat heute den neuen Hauptsponsor vorgestellt. Ab sofort ziert das Unternehmen flatex die Brust der Fohlenelf. Der Vertrag mit dem Online-Broker läuft über drei Jahre mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Pro Saison soll der neue Sponsor 10 Millionen Euro an die Fohlen überweisen. 

Seit Samstag ist die Bundesliga-Saison 2019/ 20 offiziell Geschichte, Borussia Mönchengladbach spielt in der neuen Saison zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte in der Champions League. Während die Weichen sportlich gestellt waren, mussten die Fohlen im Hintergrund noch an einem neuen Hauptsponsor basteln. Denn die Postbank, deren Engagement 2009 begann, ziert ab sofort nicht mehr die Brust der neu vorgestellten Trikots.

Für die nächsten drei Jahre präsentierte Borussia am Montagnachmittag flatex als neuen Hauptsponsor. Außerdem besteht die Option den Dreijahresvertrag für eine weitere Spielzeit zu verlängern. »Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss mit flatex und den Beginn einer neuen Partnerschaft mit einem erfolgreichen und ambitionierten Unternehmen«, so Stephan Schippers. Den Kürzeren gezogen hat somit die Apotheke DocMorris, die auch ihren Hut in den Ring geworfen hatte.

Neuer Sponsor bringt 10 Millionen Euro pro Saison

Das Unternehmen aus Frankfurt am Main ist ein börsennotierter Online Broker und Anbieter von Finanztechnologien und soll den Fohlen nach Informationen der ‚Rheinischen Post‘ pro Saison 10 Millionen Euro zahlen. Zwar bestärkte Stephan Schippers diese Summe nicht, er sagte auf der Pressekonferenz aber, dass »nicht weniger als bei der Postbank gezahlt wird«. 

Borussias Geschäftsführer weiter: »Borussia Mönchengladbach ist eine der stärksten Marken im deutschen Fußball. Entsprechende Studien haben dies in den letzten Jahren wiederholt belegt und die erneute Auszeichnung mit dem German Brand Award unterstreicht die Wertigkeit unseres Markenerscheinungsbildes. Dies alles schlägt sich in unserer Kooperation mit flatex nieder.«

Dass die Wahl letztlich auf den Online Broker fiel begründet Guido Uhle, Direktor Sponsoring bei Borussia, folgendermaßen: »Nachdem die Postbank nach elf Jahren Partnerschaft ihren Rückzug als Hauptsponsor angekündigt hat, haben wir die vielen Gespräche mit potenziellen neuen Partnern für dieses größte Sponsoringpaket in den vergangenen Wochen auf die Zielgerade gebracht. flatex hat uns schließlich mit seiner Vision und Strategie am meisten überzeugt. Wir haben Ende der letzten Woche die Verträge unterschrieben und freuen uns nun auf eine für beide Seiten fruchtbare Partnerschaft.« 

Frank Niehage, CEO von flatex, bestätigte auf der Pressekonferenz, dass sein Unternehmen von der Corona-Krise profitierte. Dadurch ergaben sich am Aktienmarkt neue Spekulationen und somit Umsatzfelder für den Online Broker. »Mit Borussia haben wir den bestmöglichen Partner mit sehr identischen Wertvorstellungen und einer hohen kulturellen Kompatibilität gefunden haben. Das börsennotierte Unternehmen möchte künftig »in Deutschland und Europa nachhaltig ganz oben in der Tabelle« der Finanzdienstleister mitspielen. 

Neues Trikot in den nächsten Tagen erhältlich 

Außerdem präsentierten die Fohlen auch das neue Heimtrikot für die kommende Spielzeit. Die Grundfarbe weiß wird mit hellgrauen Akzenten verziert, das Design erinnert an das neue Hotel am Borussia-Park. Außerdem feiert Borussia in diesem Jahr 120-Jähriges Jubiläum und läuft deshalb mit dem Sonderdruck ‚120 Jahre 1900 – 2020‘ unter der Raute auf. Das Jersey soll in den nächsten Tagen erhältlich sein.