// Werbeanzeige

Max Eberl: »Das kann einen Verein zerreißen«

Wenn die Erwartungshaltung bedeutet: Mönchengladbach muss nach Europa – das kann dieser Klub nicht als Automatismus haben. Er kann dieses Ziel haben. (…) Wenn wir wirklich unsere Performance der Spieler auf dem Platz haben, dann sollte mehr möglich sein. Das war in dieser Saison nicht. Deswegen sind wir eben für die Leute im Mittelmaß. Dann ist das eben ganz normal. (…) Ich verstehe es, wenn man nur diese eine Saison betrachtet, dann wird es als Enttäuschung gesehen. Ich sehe es als einen Schritt, der Gladbach definitiv passieren kann.

…seine eigenen Fehler:

Ich bin Sportdirektor dieses Vereins und ich stehe über jeder Entscheidung, die gefällt wird. Und deswegen habe ich auch Fehler gemacht. (…) Haben wir den einen Spieler vielleicht geholt, den wir nicht hätten holen sollen? Haben wir vielleicht einen Spieler nicht geholt, wo wir jetzt sagen, dass wir ihn doch hätten holen müssen? Das sind doch Fragen, die ich acht Monate später für mich beantworten muss, wo ich sage: Das hätte ich anders machen müssen. Der nächste Sommer kommt und dann muss ich eben dann reagieren. Das sind Fragen, die ich mir stelle als Sportdirektor. Wir sitzen nicht, wie oft geglaubt wird, im Kämmerlein und schauen ein bisschen den „Kicker“ an und den „Sport1 Doppelpass“ und fragen uns, ob wir gut wegkommen. Nein, wir wollen erfolgreich sein. Und dafür müssen wir auch überlegen, ob wir alles richtig gemacht haben. Und wenn wir eben die Saison haben, dann gibt es Ansätze, wo wir eben nicht alles richtig gemacht haben.

…die Art und Weise des Spiels der Fohlenelf:

Ich verstehe das – wir haben eine unglaublich attraktive Spielweise gehabt. Momentan ist die Qualität der gesamten Liga nicht wirklich prickelnd, wenn man Bundesligaspiele schaut. Wir sind auch kein Beispiel von tollem Offensivfußball, das wissen wir auch. Und dann gilt es eben uns hinzusetzen und zu fragen, was wir in der Saison 2018/19 besser machen können. Ich kämpfe für meinen Verein und sage nur, dass das, was hier gerade passiert, ist nicht völlig aus der Welt – es ist möglich.

// Partnernetzwerk

Aus erster Hand Borussia Inside

Fohlen-Hautnah.de Shop