»Wir hatten am Montag ein sehr langes Gespräch, in dem wir uns ausgetauscht haben, wie er sich selbst sieht, wie er den Verein, die Fans und die Bundesliga wahrnimmt. Das ist für ihn eine riesige Herausforderung, Woche für Woche seine beste Leistung anzubieten, aber seine Entwicklung ist bis hierhin absolut in Ordnung«, unterstreicht Hecking abermals. Der Angreifer wartet noch auf seine erstes Tor im Borussia-Park. Da kommt das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt gerade recht.

Noch etwas für die Freunde von Statistiken: Saisonübergreifend hat der VfL die letzten fünf Heimspiele in der Liga gewonnen. Frankfurt hingegen hat acht der vergangenen neun Auswärtspartien in der Bundesliga verloren. Die Fohlen trafen in den letzten sieben Bundesligaspielen jeweils mindestens doppelt. Borussia hat bislang circa 40.000 Karten für das Spiel am Mittwochabend verkauft. Aus Frankfurt werden etwa 1.800 Gästefans erwartet.