FOHLENHAUTNAH
Borussia soll Ausstiegsklausel gezogen haben

Bebou-Wechsel nach Gladbach perfekt?

Gerücht
25.04.2019 10:17 Uhr
Max Eberl hat offenbar den ersten Neuzugang eingetütet. Foto: Dirk Päffgen
Verfasst von AlbertSahBF

Borussia Mönchengladbach soll die Ausstiegsklausel bei Ihlas Bebou von Hannover 96 gezogen haben. Der 25-jährige kostet rund zehn Millionen Euro und ist auf der Flügelposition zu Hause. Der Offensivspieler wäre der erste Neuzugang der Borussia für die kommende Spielzeit.

Wie der 'Sportbuzzer' berichtet, haben sich die Verantwortlichen auf einen Transfer an den Niederrhein geeinigt. Für Borussia wäre das ein typischer Move von Max Eberl. Bei Fortuna Düsseldorf schaffte Bebou einst den Sprung zu den Profis. In 74 Einsätzen gelangen ihm zwölf Tore und 15 Vorlagen. Mit diesem Empfehlungsschreiben wechselte er im Sommer 2017 zu Hannover 96. In den vergangenen beiden Jahren kam er dort auf 43 Spiele, in denen er neun Tore schoss und fünf Assits gab. Aufgrund des Abstiegs können die Hannoveraner nun nicht auf die Millionen-Einnahmen verzichten.

In seiner Karriere kam Bebou bevorzugt über die rechte Außenbahn. Aber auch auf links und in der Zentrale als Mittelstürmer hat er bereits Erfahrung gesammelt. Somit würde Bebou als polyvalenter Spieler ins gesuchte Profil von Max Eberl passen. Was auf den ersten Blick aber Sorge bereitet, ist die Krankenakte des Flügelflitzers. Bei Fortuna fiel er einst über ein Jahr lang mit einem Knorpelschaden aus. In der laufenden Saison fällt er bereits lange aufgrund eines Sehnenanrisses und diverser Muskelprobleme aus. Doch im Saisonendpurt wird Bebou voraussichtlich sein Comeback feiern können. Es werden seine letzten Spiele für Hannover 96 sein, ehe er ab Sommer beim VfL unter Vertrag steht.