Der schlechte Ruf der Außenverteidiger-Position
Michael Lang: »Habe mich lange gegen die Position gewehrt«
Michael Lang hat mit dem Schritt ins Ausland länger gewartet als manch anderer, weil es perfekt passen sollte. Foto: Dirk Päffgen
  Interview
24.07.2018 08:09 Uhr
 | 
Verfasst von Hannah Gobrecht

Neuzugang Michael Lang kommt mit der Erfahrung von über 300 Profispielen an den Niederrhein. Im Trainingslager hat der 27-jährige nun über seinen Wechsel, bei dem der FC Basel ihm keine Steine in den Weg gelegt hat, gesprochen. Zudem erzählt er, warum er seine jetzige Position früher nicht gemocht hat und worauf er sich am meisten freut. 

Werbeanzeige
Schaffrath Onlineshop
Bestellen Sie bequem von Zuhause aus!


Bestellen Sie bequem von Zuhause aus rund um die Uhr in unserem neuen Schaffrath Onlineshop!
Derzeit bieten wir Ihnen Artikel aus folgenden Bereichen zum Kauf an: Dekoration & Wohnacces-soires, Schlafen & Bettwäsche, Leuchten & Lampen, Decken & Kissen, Badaccessoires, Haus-haltsartikel, Töpfe & Pfannen, Gardinen & Vorhänge, Bilder und Teppiche

 

Michael Lang über…

…den Grund, warum er seinen Urlaub freiwillig verkürzt hat: 

Im Trainingslager lernt man natürlich die Jungs kennen. Man ist sofort dabei, man kriegt eine Idee vom Ablauf und sieht jedes Gesicht eine Woche lang. Ich bin jetzt auch selbst glücklich darüber, dass es losgeht.

…die Dinge, die ihm seine Schweizer Nationalmannnschaftskollegen erzählt haben: 

Ich habe ja auch schon vor der WM immer wieder Positives über Gladbach von meinen Nationalmannschaftskollegen gehört. Darum musste ich auch gar nicht mehr groß nachfragen, weil für mich war klar, als ich gehört habe, dass Gladbach interessiert ist, dass ich das mache.

…seinen Anspruch, eine Führungsfigur in Gladbach zu werden:

Aufgrund meiner Erfahrung will ich mich natürlich in Zukunft auch Führungsspieler nennen dürfen. Aber ich bin der Meinung, dass ein großer Teil davon vor allem über die Leistung geht. Es bringt ja nichts, wenn ich jetzt hier eine große Ansage mache und dann kacke spiele. Das muss schon Hand in Hand gehen. Darum will ich mich so schnell wie möglich einleben und alles kennenlernen. 

…seine offensiven Qualitäten:

In erster Linie bin ich immer noch Verteidiger, das ist mein Hauptaugenmerk. Auf der anderen Seite hatten wir in den vergangenen Jahren mit Basel viel Ballbesitz. Da wurde es von einem Außenverteidiger auch verlangt, sich immer wieder in die Offensive einzuschalten. Ich glaube, das ist mir schon sehr, sehr gut gelungen. Ich will das unbedingt auch hier reinbringen und nicht einfach nur hinten stehen und die Bälle nach vorne schlagen, sondern selbst auch vorne für Gefahr sorgen.

…die Position des Außenverteidigers: 

Gerade zu Juniorenzeiten war es eigentlich so, dass ich ein schlechtes Bild von den Außenverteidigern hatte. Die Spieler, die nicht so gebraucht wurden, die wurden ein bisschen nach Außen abgeschoben. Ich habe mich lange gegen diese Position gewehrt und gesagt, dass ich lieber im Zentrum spiele. Da habe ich früher auch im zentralen Mittelfeld gespielt. Das hat mir sehr viel geholfen, gerade was die Spielintelligenz und die Übersicht betrifft. Das kann ich jetzt immer wieder mal abrufen auf meiner früher ungeliebten Position, die ich jetzt in der Zwischenzeit sehr, sehr zu lieben gelernt habe.

...die Vereine, die ebenfalls an ihm interessiert waren: 

Ich weiß nicht, ob ich die alle aufzählen darf (lacht). Das werden die dann nicht gerne lesen. Was zu der Zeit sehr konkret war, war ein türkischer Spitzenverein. Das hätte mich auch gereizt, aber für mich war dann doch relativ schnell klar, dass ich in die deutsche Bundesliga wechseln will.

…die Tatsache, dass Basel ihm keine Steine in den Weg gelegt hat: 

Werbeanzeige
Nur für kurze Zeit!
Weber® Grill Zugabe Aktion

Nutzen Sie noch bis zum 30. März die Gelegenheit bei unserer Weber® Grill Zugabe Aktion zu sparen: Beim Kauf eines Weber® GBS Grills erhalten Sie einen GBS Geflügelhalter sowie ein Gewürz-Set gratis dazu!

Werbeanzeige
Overseas Logistic Services GmbH
Die globalen Frachtexperten

Wer in der Logistik Branche erfolgreich sein will, muss auf jede Situation flexibel reagieren. Als bodenständiger Mittelständler bieten wir Ihnen trotzdem die Kostenvorteile eines Global Players. Wie das funktioniert? Ganz einfach – die OLS arbeitet eng mit eigenen Büros und Partnern auf der ganzen Welt zusammen.

Veröffentlicht:  15.03.2019 22:43 Uhr

Mit 1:1-Unentschieden trennte sich Borussia Mönchengladbach am Freitagabend vom SC Freiburg. Vincenzo Grifo hatte den Sportclub zunächst in Führung gebracht, ehe Alassane Plea ausglich für die Fohlenelf, die sich unheimlich schwer tat und sich am Ende mit dem einen Punkt begnügen musste.

Veröffentlicht:  15.03.2019 11:46 Uhr

Es gibt diese Fußballspieler, die einen Verein verlassen, um irgendwann wieder zu diesem zurückzukehren, weil sie ihr sportliches Glück woanders nicht gefunden haben. Christoph Kramer ist dafür ein Beispiel, Vincenzo Grifo ebenfalls. Heute Abend trifft er auf seine alten Kollegen.

Werbeanzeige
Autohaus Louis Dresen GmbH & Co. KG - Aachener Straße 235 - 41061 Mönchengladbach
Werbeanzeige
Partner aus der Region
An dieser Stelle siehst du eine zufällige Auswahl unserer Partner. Mit diesem Bereich unterstützen wir Unternehmen aus der Region. Vielleicht ist auch für Dich das passende Unternehmen dabei!
ADAM seit 1914 - Gestaltungsmaler
Glamora Designtapeten - Ein Unikat für Ihr Zuhause Exklusive Neuheit in Mönchengladbach, Düsseldorf, Neuss, Viersen und Hamburg
Effenberger Maler & Lackiererbetrieb
Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um alle Maler- und Lackierarbeiten in und um Mönchengladbach. Ob im Innen- und Außenbereich, wir erledigen alles von der kompetenten Beratung bis hin zur…
Fahrschule Road-Runner
Führerschein machen: so einfach, so schnell, so gut.
Sanitätshaus RENOVATIO
Der erste Schritt zur richtigen Versorgung
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.