Fohlen spielen in Mainz zum elften Mal zu Null
Sommer wird in Mainz zu 'weißer Weste' gezwungen
Nach dem Spiel durfte sich Sommer über ein weiteres zu-Null-Spiel freuen. Foto: Dirk Päffgen
  Kurz & Knapp
11.03.2019 11:24 Uhr
 | 
Verfasst von Hannah Gobrecht

In Mainz hielt Yann Sommer zum elften Mal in dieser Saison seinen Kasten sauber. Die 'weiße Weste' zog er sich dabei schon vor dem Spiel an, was viele erstaunte. Erst zweimal hatte die Borussia zum gleichen Zeitpunkt der Saison ebenfalls elf zu-Null-Spiele vorzuweisen.

Werbeanzeige
Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Rheinland Geschäftsstelle Sven Breuer

Die Zahnzusatztarife ohne Altersrückstellungen, die trotzdem auch im Alter bezahlbar bleiben. Ein weiteres Highlight des Tarifs: Keine Wartezeiten bei Zahnprophylaxe für gesunde Zähne von Anfang an.

In der Saison 1976/77 holte sich der VfL am Ende die Meisterschaft und in der Spielzeit 2011/12 landeten die Fohlen auf dem vierten Platz - beide Male kassierten sie nach 25 Spieltagen ebenfalls schon elfmal kein Gegentor. 

Über den sauberen Kasten dürfte sich Yann Sommer in Mainz ganz besonders gefreut haben. Zuvor musst er satte zwölf Gegentore in vier Spielen schlucken und hatte gegen den FC Bayern München trotz fünf Gegentreffer großen Anteil daran, dass es nicht noch mehr wurden.

Sommer plötzlich in Weiß statt Schwarz 

Beim Auswärtsspiel in Mainz war Sommer deutlich weniger gefordert als zuletzt, was in erster Linie an den meist harmlosen Versuchen der Nullfünfer lag. Als der Schweizer am Samstagabend das Spielfeld betrat, sorgte sein Outfit zugleich für Gesprächsstoff. Statt in dem geplanten schwarzen Trikot lief Sommer nämlich im Heimtrikot auf. Darunter zog er sich ein weißes Langarmshirt an und ließ die Zuschauer damit rätseln: War es die Idee von Sommer selbst oder vielleicht ein Fehler des Zeugwarts?

Weder noch, denn es lag tatsächlich an Schiedsrichter Markus Schmidt, der Sommer bat, ein anderes Trikot anzuziehen. Laut der 'Rheinsichen Post’ sei dem Spielleiter das angedachte schwarze Jersey im Flutlichtspiel optisch zu nah am grünen Auswärtsdress der Fohlen gewesen. Also musste kurzerhand improvisiert werden und Sommer streifte sich die weiße Weste sinnbildlich schon vor dem Anpfiff über. Nach den 90 Minuten durfte er sie dann zurecht anbehalten.

Werbeanzeige

Wir unterbieten die Prämie ihrer Versicherung um 10% bei gleichem Gefahrenumfang, gleicher Versicherungssumme, vergleichbarem Deckungskonzept.

Werbeanzeige
Overseas Logistic Services GmbH
Die globalen Frachtexperten

Wer in der Logistik Branche erfolgreich sein will, muss auf jede Situation flexibel reagieren. Als bodenständiger Mittelständler bieten wir Ihnen trotzdem die Kostenvorteile eines Global Players. Wie das funktioniert? Ganz einfach – die OLS arbeitet eng mit eigenen Büros und Partnern auf der ganzen Welt zusammen.

Veröffentlicht:  16.05.2019 15:17 Uhr

Wie üblich wird Borussia Mönchengladbach im letzten Heimspiel der Saison in den neuen Trikots auflaufen. Bereits vor Monaten wurde das Heimtrikot mit den schwarz-grünen Rauchschwaden enthüllt. Dieses und das neue Torwarttrikot wird die Fohlenelf morgen zum ersten Mal tragen.

Veröffentlicht:  16.05.2019 14:59 Uhr

Gegen Borussia Dortmund wird der Borussia-Park am Samstag zum fünften Mal in dieser Saison ausverkauft sein. 54.022 Zuschauer werden zum Saisonfinale ins Stadion strömen. Im Vergleich zur Vorsaison ist der Schnitt jedoch leicht gesunken.

Werbeanzeige
Autohaus Louis Dresen GmbH & Co. KG - Aachener Straße 235 - 41061 Mönchengladbach
Werbeanzeige
Partner aus der Region
An dieser Stelle siehst du eine zufällige Auswahl unserer Partner. Mit diesem Bereich unterstützen wir Unternehmen aus der Region. Vielleicht ist auch für Dich das passende Unternehmen dabei!
Hirsch Umzüge & Spedition
Ein Familienunternehmen seit 1989!
Cremer Kanzlei-Service e.K.
Rund-um-Service: Vom Server bis zum Einzelplatz, Fernwartung & Echtzeithilfe
Sillmanns GmbH Tischlerwerkstätten
Der Zeit angepasster Möbelbau
Fahrschule Road-Runner
Führerschein machen: so einfach, so schnell, so gut.
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.