FOHLENHAUTNAH
Gegen Schalke als alleiniger Sechser

Denis Zakaria mit »starker Leistung auf dieser Position«

Kurz & Knapp
20.08.2019 09:39 Uhr
Denis Zakaria ging beim Bundesliga-Auftakt voran. FOTO: DIRK PÄFFGEN, FOHLEN-HAUTNAH.DE
Verfasst von Daniel Schnichels

Eigentlich sollte Denis Zakaria gegen Schalke auf der Position des Achters spielen. Doch nach den Ausfällen von Tobias Strobl und Christoph Kramer machte er auf der Sechs eine sehr gute Figur und spielte eine zentrale Rolle beim Auftritt der Borussia. Von Trainer Marco Rose erhielt er dafür ein großes Lob.

Rotation im Mittelfeld

Der Ausfall von Tobias Strobl (Knieprobleme) zwang Marco Rose zur Rotation im ersten Bundesliga-Spiel gegen Schalke 04. So rückte László Bénes auf die eigentliche Position von Denis Zakaria, der Schweizer spielte in der Mittelfeld-Raute plötzlich auf der Sechs.

»Er hat in der Vorbereitung auf dieser Position nicht so oft gespielt«, gestand Marco Rose nach der Partie. Doch dank seiner Wucht und seinem guten Pressing machte Zakaria seine Sache mehr als ordentlich: Er setzte sich in 68% seiner Zweikämpfe durch und leitete durch seine Dynamik viele Vorstöße ein. 

Lob von Rose und Eberl

»Denis hat es hervorragend gemacht. Er hat uns gut getan, hat vor der Abwehr abgeräumt und viele gute Angriffe inszeniert. Das war von Denis eine starke Leistung auf dieser Position«, lobte der Trainer seinen 22-jährigen Schützling. Sportdirektor Max Eberl schloss sich direkt an und findet, »dass Denis vor der Abwehr eine sehr gute Rolle spielen kann«.

Kramer wohl wieder im Mannschaftstraining

Zakaria scheint auf der Sechs allerdings keine Dauerlösung zu werden, denn laut dem Express steht Christoph Kramer am heutigen Dienstag vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. Ob es für das Spiel gegen Mainz zur Startelf reicht bleibt abzuwarten, bis dahin stehen noch einige Trainingseinheiten auf dem Programm.