FOHLENHAUTNAH
Start in die neue Trainingswoche

Zehn Akteure fehlen Marco Rose aufgrund von Länderspielen

Kurz & Knapp
02.09.2019 11:26 Uhr
Zehn Spieler stehen Marco Rose in der nächsten Woche nicht zur Verfügung. FOTO: HEIKO VAN DER VELDEN / AMAFUMA.DE
Verfasst von Daniel Schnichels

Am heutigen Montag beginnt für die Fohlenelf die neue Trainingswoche am Borussia-Park. Marco Rose muss dabei zehn seiner Schützlinge für den Kader der jeweiligen Nationalmannschaften abgeben. Mathias Ginter muss in der DFB-Elf ran, Jordan Beyer könnte sein Debüt in Deutschlands U21 geben. 

 

Nach der unglücklichen Niederlage am Freitagabend gegen RB Leipzig gilt es für Marco Rose und sein Trainerteam noch an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Dabei müssen die Verantwortlichen allerdings auf zehn Spieler verzichten, sie wurden von den jeweiligen Nationaltrainern in den Kader berufen.

Debüt für Beyer?

Jordan Beyer dürfte sich wohl ganz besonders über die Nachricht von Stefan Kuntz gefreut haben: Der deutsche U21-Trainer berief Beyer erstmals in den Kader der Nachwuchs-Nationalmannschaft. Borussias Abwerhspieler steht also kurz vor seinem Debüt, denn in mindestens einem Spiel dürfte er sich Chancen auf einen Einsatz ausrechnen. Die U21 spielt am 5. September im Testspiel gegen Griechenland, am 10. September beginnt gegen Wales die EM-Qualifikation.

Ginter reist zu Löw

Bundestrainer Joachim Löw hat erwartungsgemäß Mathias Ginter wieder in den Kader für die Nationalmannschaft nominiert. Die DFB-Auswahl trifft in der EM-Qualifikation zunächst in Hamburg auf die Niederlande (6. September), anschließend reist die Auswahl nach Belfast für das Duell gegen Nordirland (9. September).

Vier Schweizer in der „Nati“

Gleich vier Borussen stehen im Kader für die Nationalmannschaft der Schweiz. Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und der zweifache Saisontorschütze Breel Embolo sind in der EM-Qualifikation gefordert. Die „Nati“ spielt am Donnerstag in Irland, am Sonntag empfangen sie in Sion die Auswahl von Gibraltar. 

Lainer und Bénes ebenfalls nicht im Training

Stefan Lainer hinterließ in den ersten drei Spielen der noch jungen Saison schon einen sehr starken Eindruck. Doch dem Neuzugang bleibt keine Pause, denn der 27-Jährige steht im Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele von Österreich. Am Freitag treffen die Österreicher in Salzburg gegen Lettland, am Montag spielt Lainer mit seinen Kollegen in Budapest gegen Ungarn. 

László Bénes gab schon am 17. Juni 2017 sein Debüt in der A-Nationalmannschaft der Slowakei. Der 21-Jährige könnte in den nächsten Tagen sein zweites Spiel absolvieren, denn er steht im Kader für die Elf von Pavel Hapal. Am 6. September geht es gegen Kroatien, am 9. September in Budapest gegen Ungarn. 

Trainingscamp für Bensebaini

Der amtierende Afrika-Cup-Sieger Algerien plant ab heute ein zehntägiges Trainingscamp mit zwei Testspielen. Borussias-Neuzugang Ramy Bensebaini wurde dafür eingeladen und reist heute zur Nationalmannschaft Algeriens. 

Poulsen für Dänemark unterwegs

Auch Andreas Poulsen muss diese Woche dem Training fernbleiben. Der Däne wurde in den U21-Kader berufen: Am Freitagabend treffen die Dänen im Testspiel auf Ungarn, am Dienstag geht es im ersten EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien. 

Testspiel am Donnerstag

Für die übrig gebliebenen Fohlen steht heute um 16.00 Uhr die erste Einheit auf dem Programm. Am Dienstag bittet Marco Rose vormittags zum Athletiktraining, um 15.00 Uhr geht es auf den Platz. Während am Mittwoch nur um 10.00 Uhr trainiert wird, steht am Donnerstag ein Testspiel an. In Haiger trifft die Fohlenelf auf Wehen Wiesbaden. Am Wochenende gibt Rose seinen Spielern frei, vorher bittet er sie am Freitag um 10.00 Uhr nochmal zu einer Einheit an den Borussia-Park.