FOHLENHAUTNAH
Abstimmung zum besten Torhüter der Hinrunde

Kicker-Wahl für Yann Sommer »eine schöne Auszeichnung«

Kurz & Knapp
07.01.2020 10:08 Uhr
Die Stimmung bei Yann Sommer und Borussia könnte aktuell nicht besser sein. FOTO: DIRK PÄFFGEN, FOHLEN-HAUTNAH.DE
Verfasst von Daniel Schnichels

Mit nur 18 Gegentoren stellt Borussia Mönchengladbach die beste Abwehr der Bundesliga. Daran hatte auch Yann Sommer einen großen Anteil, für den der Schweizer vom Kicker zum besten Torhüter der Hinrunde gewählt wurde. Dass es zuletzt für den 31-Jährigen so gut lief war längst kein Zufall. 

Spätestens nach seiner Rettungsaktion auf der Linie gegen den FC Bayern München war Yann Sommer in aller Munde. Doch auch sonst machte der Schweizer mit starken Leistungen auf sich aufmerksam und hielt gegen Werder Bremen erstmals seit dem April 2017 wieder einen Elfmeter im VfL-Dress. »In den letzten Monaten habe ich viel an mir gearbeitet und wir trainieren gut und die Mannschaft spielt auch gut. Das ist ein wichtiger Punkt für mich«, meinte Sommer zu seiner starken Form. 

Nur 18 Mal musste der Schweizer hinter sich greifen, damit stellt Borussia mit dem VfL Wolfsburg die beste Abwehr der Liga. Außerdem bekleidete er auch über weite Strecken der Hinrunde des Amt das Kapitäns und ging auch als Führungsspieler auf dem Platz voran. »Ich probiere jedes Wochenende so konstant wie möglich zu spielen und möchte ein guter Rückhalt für die Mannschaft sein«, sagte Yann Sommer in Jerez.

Deshalb darf sich Sommer jetzt auch über eine kleine Auszeichnung seiner Spielerkollegen aus der Bundesliga freuen. Traditionell macht der „kicker“ nach der Hinrunde eine Umfrage unter Profis, wer denn der beste Spieler der Hinrunde war. 239 Spieler machten mit und wählten Yann Sommer mit überzeugender Mehrheit zum besten Torwart der ersten Halbserie: 38,9 Prozent stimmten für den Schweizer, damit verwies er Manuel Neuer mit nur 10,9 Prozent auf den zweiten Platz. 

»Es freut mich natürlich, das ist eine schöne Auszeichnung. Das ist ein großes Lob«, freute sich Borussias Keeper über die gewonnene Umfrage. Vielmehr freut es ihn aber, dass es »die Spieler selbst sind, die das wählen«. Übrigens ist er in guter Gesellschaft: Marco Rose landete in der Rubrik „Gewinner unter Trainern“ auf Platz eins, Marcus Thuram war bei den „Aufsteigern der Hinrunde“ ganz vorne.

Unter der spanischen Sonne in Jerez arbeitet Sommer mit dem Torwart-Team weiter hart an der überragenden Form, der Schweizer ist mit seinen Kollegen meistens weit vor den Feldspielern auf den Platz. »Wir arbeiten hier in Jerez in allen Bereichen: Eins gegen eins, Flanken und auch viel mit der Mannschaft. Wir wollen nämlich auch die Abläufe der Mannschaft verinnerlichen«, so Sommer zu seinem Trainingsprogramm.