FOHLENHAUTNAH
Zwei DFB-Auszeichnungen für Matthias Ginter

»Wusste gar nicht, dass so viele Fans auch defensive Spieler wählen«

Kurz & Knapp
10.01.2020 15:24 Uhr
Matthias Ginter ist DFB-Nationalspieler des Jahres. FOTO: DIRK PÄFFGEN, FOHLEN-HAUTNAH.DE
Verfasst von Daniel Schnichels

Matthias Ginter ist zum Nationalspieler des Jahres 2019 gewählt wurden. Damit gewann der 25-Jährige schon seine zweite DFB-Abstimmung, zuvor wurde sein Hacken-Treffer im Borussia-Park zum Tor des Jahres gekürt. Nach dem Test gegen Freiburg zeigte sich der Nationalspieler etwas überrascht.

»Zurzeit läuft es«, beschrieb Matthias Ginter nach dem ersten Testspiel-Erfolg gegen den SC Freiburg seinen derzeitigen Gemütszustand. Nicht nur, dass er mit den Fohlen den Sportklub souverän besiegte, sondern er hatte auch vor dem Spiel schon Grund zum jubeln. 

In einem Fanvoting auf DFB.de setzte sich der 25-Jährige durch und wurde zum Nationalspieler des Jahres gewählt. »Ich bin sehr dankbar für diese beiden Auszeichnungen, vor allem weil diese von den Fans kommt«, freute sich Ginter. Dennoch war der werdenden Papa, in rund zwei Monaten ist es soweit, überrascht: »Ich wusste gar nicht, dass so viele Fans auch defensive Spieler wählen«.

Mit 37 Prozent der Stimmen setzte sich der Borusse sehr deutlich vor dem zweitplatzierten Serge Gnabry durch, der 28,3 Prozent aller Stimmen erhielt. »Es freut mich sehr und ich bin sehr stolz, dass die Fans so zahlreich für mich gevotet haben«, sagte Ginter. Zuvor wurde sein Hacken-Tor im Borussia-Park gegen Weißrussland schon zum DFB-Tor des Jahrs gewählt.