Wer spielte wann und wie oft?
Die WM-Bilanz der Borussen
Matthias Ginter erlebte diesen Sommer sein sechstes Turnier in Folge. Zum Einsatz kam er jedoch nicht. Foto: Ulrich Hufnagel / Hufnagel PR
  Kurz & Knapp
05.07.2018 14:20 Uhr
 | 
Verfasst von Hannah Gobrecht

Nach der Verpflichtung von Michael Lang waren letztlich acht Spieler von Borussia Mönchengladbach bei der Weltmeisterschaft in Russland dabei. Einzig Yann Sommer war für seine Nation durchgehend gesetzt. Drei Spieler kamen gar nicht zum Einsatz.

Werbeanzeige
NEU!
Bestellen Sie bequem von Zuhause aus!

Ab sofort können Sie bequem von Zuhause aus rund um die Uhr in unserem neuen Schaffrath Onlineshop bestellen! Derzeit bieten wir Ihnen Artikel aus folgenden Bereichen zum Kauf an: Dekoration & Wohnaccessoires, Schlafen & Bettwäsche, Leuchten & Lampen, Decken & Kissen, Badaccessoires, Haushaltsartikel, Töpfe & Pfannen, Gardinen & Vorhänge, Bilder und Teppiche

Für Thorgan Hazard läuft das Turnier aktuell noch. Morgen Abend trifft er mit Belgien im Viertelfinale auf Brasilien. Für alle anderen Borussen ist das Turnier bereits beendet, Matthias Ginter schied mit der deutschen Nationalmannschaft sang- und klanglos in der Vorrunde aus, hatte sich selbst aber nichts zu Schulden kommen lassen.

Stand jetzt - und das ist erstmal die wichtigste Nachricht - kehren alle Spieler nach ihrem Urlaub wohlbehalten und gesund zurück zum VfL. Hier eine Übersicht über die Leistungen der WM-Fahrer.

Matthias Ginter:

Die Allzweckwaffe in der deutschen Verteidigung sah alle Spiele von der Bank aus. Selbst nach den Ausfällen von Mats Hummels (2. Gruppenspiel) und Jerome Boateng (3. Gruppenspiel) setzte Joachim Löw auf Antonio Rüdiger und Niklas Süle. Positv aus Borussensicht: Durch das frühzeitige Ausscheiden wird Matthias Ginter pünktlich zum Trainingslager wieder bei der Mannschaft erwartet.

Yann Sommer:

Dass die Schweiz die Gruppenphase überstand, hatten sie vor allem Yann Sommer zu verdanken. Er knüpfte nahtlos an die im Saisonfinale gezeigten Leistungen an und erwies sich in allen Spielen als zuverlässiger Rückhalt. Hielt die Schweiz gerade in den Anfangsphasen immer wieder mit klasse Paraden im Spiel und zeigte schon im Auftaktmatch beim 1:1 gegen Brasilien, dass man derzeit nur sehr schwer an ihm vorbeikommt. Gegen Costa Rica wehrte er die Bälle abermals mit starken Reflexen ab. Beim Elfmeter hatte er schlichtweg Pech, dass ihm der Ball gegen den Rücken und von dort ins eigene Tor sprang.

Nico Elvedi:

Spielte keine einzige Minute. In der Innenverteidigung lief Manuel Akanji (Borussia Dortmund) zunächst neben Fabian Schär auf. Nachdem Lichtsteiner und Schär für das Achtelfinale gelbgesperrt ausfielen, setzte Nationaltrainer Petkovic auf Routinier Djourou in der Mitte und den Borussen-Neuzugang Michael Lang auf rechts.

Michael Lang:

Wurde im ersten Spiel gegen Brasilien und später gegen Costa Rica kurz vor Schluss eingewechselt, um das Unentschieden bzw. den Sieg über die Zeit zu retten. Bekam im Achtelfinale gegen Schweden das Vertrauen geschenkt, konnte sich jedoch offensiv nicht so einbringen, wie man es von ihm gewohnt ist. Musste in der 94. Minute zur Notbremse greifen, die einen berechtigten Platzverweis zur Folge hatte.

Werbeanzeige
NEU!
Bestellen Sie bequem von Zuhause aus!

Ab sofort können Sie bequem von Zuhause aus rund um die Uhr in unserem neuen Schaffrath Onlineshop bestellen! Derzeit bieten wir Ihnen Artikel aus folgenden Bereichen zum Kauf an: Dekoration & Wohnaccessoires, Schlafen & Bettwäsche, Leuchten & Lampen, Decken & Kissen, Badaccessoires, Haushaltsartikel, Töpfe & Pfannen, Gardinen & Vorhänge, Bilder und Teppiche

Werbeanzeige
Overseas Logistic Services GmbH
Die globalen Frachtexperten

Wer in der Logistik Branche erfolgreich sein will, muss auf jede Situation flexibel reagieren. Als bodenständiger Mittelständler bieten wir Ihnen trotzdem die Kostenvorteile eines Global Players. Wie das funktioniert? Ganz einfach – die OLS arbeitet eng mit eigenen Büros und Partnern auf der ganzen Welt zusammen.

Veröffentlicht:  12.11.2018 17:24 Uhr

Alassane Plea könnte früher als erwartet zu seinem Debüt in der französischen Nationalmannschaft kommen. Wie der französische Fußballverband am Nachmittag mitteilte, hat Trainer Didier Deschamps den 25-jährigen für Alexandre Lacazette nachnominiert.

Veröffentlicht:  12.11.2018 10:04 Uhr

'Alassane Plea ohohohoho' - mit diesen Sprechchören wurde der Dreifachtorschütze nach einer überragenden Vorstellung am Samstag von den Gästefans nach seiner Auswechslung gefeiert. Nicht nur seine Tore machen ihn so wertvoll für die Borussia, auch nach hinten ackert er für die Mannschaft. Max Eberl hat nun verraten, dass der Franzose keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag besitzt.

Werbeanzeige
Autohaus Louis Dresen GmbH & Co. KG - Aachener Straße 235 - 41061 Mönchengladbach
Werbeanzeige
Partner aus der Region
An dieser Stelle siehst du eine zufällige Auswahl unserer Partner. Mit diesem Bereich unterstützen wir Unternehmen aus der Region. Vielleicht ist auch für Dich das passende Unternehmen dabei!
Point S - Die Profilprofis
Fohlen-Hautnah Leser bekommen 10 Prozent auf unsere Dienstleistungen!
Friedrich Transporte GmbH
Kurierdienst - Wenn es schnell gehen muss. Eiltransporte und mehr.
Kfz-Sachverständigenbüro Sebastian Dietz
Unfallschadengutachten, Unfallrekonstruktion & Wertgutachten
Sanitätshaus RENOVATIO
Der erste Schritt zur richtigen Versorgung
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.