FOHLENHAUTNAH
Borussen absolvieren erste Trainingseinheit am Tegernsee

Hecking: »Jetzt beginnt der zweite Abschnitt der Vorbereitung«

Kurz & Knapp
23.07.2018 12:56 Uhr
Mamadou Doucouré konnte heute einige Übungen mit seinen Teamkameraden absolvieren. Foto: Dirk Päffgen
Verfasst von Hannah Gobrecht

Am späten Sonntagabend checkte die letzte Reisegruppe der Borussen, die den Flieger aus Düsseldorf nach München genommen hatte und dann mit dem Bus ins rund 55 Kilometer entfernte Rottach-Egern gebracht wurde, im Mannschaftshotel am Tegernsee ein. Trainer Dieter Hecking bat keine zwölf Stunden später zur ersten Trainingseinheit. Matthias Ginter, Michael Lang, Nico Elvedi und Denis Zakaria waren erstmals wieder mit dabei. Mamadou Doucouré war erstmals wieder bei einigen Übungen mit seinen Kollegen dabei.

Noch zeigt sich das Wetter in Rottach-Egern nicht von seiner besten Seite. Am Wochenende fiel literweise Regen vom Himmel, entsprechend abgekühlt war es am Montagmorgen, als die Fohlenelf um 10:15 Uhr ihre erste Trainingseinheit auf der Sportanlage des FC Rottach-Egern absolvierte. Wie immer sind auch zahlreiche Fans mit an den Tegernsee gereist, die sich auch über die Anwesenheit von Sportdirektor Max Eberl freuen konnten. Geduldig stand er den Zuschauern für Autogramme und Selfies zur Verfügung, während die Fohlen mit einem lockeren Aufgalopp in die Woche starteten. Auch Rainer Bonhof ließ sich mit seiner Frau am Platz blicken und beobachtete das Geschehen.

Doucouré absolviert Übungen mit WM-Rückkehrern

Das Trainerteam teilte die Mannschaft in zwei Gruppen ein. Die Spieler, die gestern spielten, radelten mit dem Fahrrad zum Trainingsplatz und absolvierten unter Aufsicht von Athletiktrainer Markus Müller ein etwa 30-minütiges Ausdehnen und Gymnastikübungen. Die zweite Trainingsgruppe bestand aus Tony Jantschke, der heute nach seinen Oberschenkelproblemen wieder ins Training eingestiegen ist, und den WM-Fahrern Matthias Ginter, Michael Lang, Nico Elvedi und Denis Zakaria. Überraschenderweise war Mamadou Doucouré ebenfalls mit dabei und machte die leichten Übungen ohne Probleme mit. Dr. Andreas Schlumberger leitete die individuelle Einheit von Lars Stindl, der im Trainingslager weiter an seinem Comeback schuftet.

Lob für Nachwuchskräfte

»Jetzt beginnt der zweite Abschnitt der Vorbereitung, wo die Nationalspieler einsteigen«, so Dieter Hecking, der die Abwesenheit der Nationalspieler in den letzten Wochen dazu genutzt hat, die jungen Spieler um Louis Beyer, Florian Mayer, Mika Hanraths, Mandela Egbo und Torben Müsel genau unter die Lupe zu nehmen. »Ich muss da durchaus allen ein Kompliment machen. Da ist keiner abgefallen, ganz im Gegenteil. In so einer Phase, in der die Nationalspieler fehlen, können die jungen Spieler auf sich aufmerksam machen.«

Heute Nachmittag steht für die meisten Borussen eine regenerative Einheit im Hotel an. Die Gruppe um Tony Jantschke und Matthias Ginter hingegen lässt sich um 16:30 Uhr noch einmal auf dem Trainingsplatz blicken. Am Dienstag und Mittwoch trainieren die Fohlen jeweils zweimal, voraussichtlich jeweils um 10:15 Uhr und 16:30 Uhr. Den nächsten Härtetest gibt es dann am Donnerstagabend, wenn Borussia Mönchengladbach um 19 Uhr in Rottach-Egern auf den FC Augsburg trifft.

In einer Fotostrecke haben wir für Euch das erste Training zusammengefasst: hier klicken