Borussen vor möglichem Heimrekord, Zakaria einsatzbereit
Eberl: »Von Labern ist noch keiner erfolgreich geworden«
Max Eberl sprach am Donnerstag über die Vertragsverhandlungen von Raffael und Hazard. Archivfoto: Heiko van der Velden
  Vorbericht
07.02.2019 14:48 Uhr
 | 
Verfasst von Hannah Gobrecht und Andreas Plum

Borussia Mönchengladbach empfängt am kommenden Samstag Hertha BSC Berlin im Borussia-Park. Das Heimspiel könnte in die Klub-Geschichte eingehen, sollte man auch die ‚Alte Dame’ bezwingen. Borussias Trainer Dieter Hecking hat für dieses Vorhaben fast alle Mann an Bord. Unterdessen verriet Max Eberl auf der Pressekonferenz am Donnerstag, dass eine Vertragsverlängerung mit Raffael vor dem Abschluss steht.

Werbeanzeige
Schaffrath Onlineshop
Bestellen Sie bequem von Zuhause aus!


Bestellen Sie bequem von Zuhause aus rund um die Uhr in unserem neuen Schaffrath Onlineshop!
Derzeit bieten wir Ihnen Artikel aus folgenden Bereichen zum Kauf an: Dekoration & Wohnacces-soires, Schlafen & Bettwäsche, Leuchten & Lampen, Decken & Kissen, Badaccessoires, Haus-haltsartikel, Töpfe & Pfannen, Gardinen & Vorhänge, Bilder und Teppiche

 

Der Vater von Thorgan hat nicht mit mir gesprochen. Das war aber auch nicht abgemacht. Wir sprechen im Laufe der Rückrunde und werden in Ruhe schauen, was möglich ist. Dass er eine tolle Entwicklung genommen hat, sieht jeder. Dann schauen wir mal, was passiert.

...den Stand der Vertragsverlängerung bei Raffael:

Bei Raffael ist der Stand so, dass wir sehr gerne den Vertrag verlängern würden, das hat er auch signalisiert. In der Zeit, in der er hier ist, hat er eine herausragende Entwicklung genommen. Jetzt schauen wir mal, was die nächsten Wochen so bringen. Ich denke, wenn wir an Ostern die ersten Lindt-Schokohasen essen (lacht), dann wird es klar sein. Vielleicht auch bei Thorgan.

…die aktuelle Herangehensweise: 

Die Mannschaft wird sehr, sehr gut auf die nächsten Spiele vorbereitet. Wir lassen uns nicht treiben von irgendwelchen Zielen, die dann im Mai erreicht werden könnten. Ich weiß, dass es viele nicht mehr hören können, aber der Schlüssel ist für mich dieses Jahr, dass wir uns jedes Spiel als das wichtigste Spiel vornehmen. Das ist das, was uns erfolgreich macht. Von Labern ist noch keiner erfolgreich geworden, sondern tatsächlich von Tun und Machen. Das heißt nicht, dass wir auf die Euphoriebremse drücken. 

…den derzeitigen Punktestand:

Wir haben nach 20 Spielen 42 Punkte - das ist herausragend für Borussia Mönchengladbach. Wir versuchen mit unseren Möglichkeiten das Beste zu machen. Da gilt es, den Fokus drauf zu legen. Hoffentlich haben wir nach der Saison etwas zu feiern, dafür treten wir in der Bundesliga an. Und wenn wir am Samstag den Heimrekord knacken, ist das ein schönes Beiwerk. Aber es ist dann einfach ein Ergebnis der harten Arbeit der Wochen und Monate zuvor.

Werbeanzeige
Unsere FohlenElf gegen den FC Bayern München im BORUSSIA-PARK
Einlaufkinder gesucht!

Am Samstag, den 02. März 2019 (Anpfiff 18.30 Uhr), spielt unsere FohlenElf gegen den FC Bayern München im BORUSSIA-PARK. Welches Kind träumt nicht davon, einmal an der Hand eines Fußballprofis in das Stadion einzulaufen?! Dieser Traum kann jetzt wahr werden, denn wir geben…

...11 Kindern, zwischen fünf und zehn Jahren (maximale Körpergröße 1,50 Meter), die Chance an den Händen der Borussia-Profis in den BORUSSIA-PARK einzulaufen.

Werbeanzeige
Overseas Logistic Services GmbH
Die globalen Frachtexperten

Wer in der Logistik Branche erfolgreich sein will, muss auf jede Situation flexibel reagieren. Als bodenständiger Mittelständler bieten wir Ihnen trotzdem die Kostenvorteile eines Global Players. Wie das funktioniert? Ganz einfach – die OLS arbeitet eng mit eigenen Büros und Partnern auf der ganzen Welt zusammen.

Veröffentlicht:  17.02.2019 11:38 Uhr

In der vergangenen Winterpause durfte Mathias Jørgensen bei Borussia Mönchengladbach seine Visitenkarte abgeben. Und das, was der Angreifer von Odense BK zeigte, war vielversprechend. Doch zu einer Verpflichtung kam es schlussendlich nicht. Stattdessen schloss sich der den New York Red Bulls an. Max Eberl erklärte jetzt, warum.

Veröffentlicht:  15.02.2019 14:44 Uhr

Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15:30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt plagen Dieter Hecking die Personalsorgen. Für Jonas Hofmann wird es ebenso wenig reichen wie für Ibrahima Traoré, der sich in der kommenden Woche einem operativen Eingriff unterziehen muss.

Werbeanzeige
Autohaus Louis Dresen GmbH & Co. KG - Aachener Straße 235 - 41061 Mönchengladbach
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.