FOHLENHAUTNAH
Fohlenelf bereit für das Derby

Rose: »Wir müssen der außergewöhnlichen Atmosphäre gewachsen sein«

Vorbericht
12.09.2019 13:40 Uhr
Marco Rose freut sich aufs Derby. Foto: Heiko van der Velden / Amafuma.de
Verfasst von Daniel Schnichels

Am Samstagnachmittag trifft die Fohlenelf im 89. Derby in der Bundesliga auf die Domstädter. Gegen keinen Verein feierte Borussia Mönchengladbach so viele Siege wie gegen Köln. Auf der Pressekonferenz blickte Trainer Marco Rose auf ein erstes Derby voraus. Hinter dem Einsatz von Matthias Ginter steht nach seiner Rippenprellung weiterhin ein Fragezeichen.

Lieblingsgegner aus der Domstadt

Am Samstag steigt in Köln-Müngersdorf das 89. Derby in der Bundesliga zwischen dem FC und Borussia Mönchengladbach. Gegen keinen anderen Verein jubelte die Fohlenelf über so viele Siege und Tore als gegen die Domstädter. Bei 48 Siegen gelangen den Borussen 174 Treffer. Die Kölner trafen bei nur 24 Siegen 115 mal das Tor, in 16 Partien ging das Kräftemessen Unentschieden aus. 

Stindl und Hofmann weiterhin nicht dabei, Fragezeichen bei Ginter

Jonas Hofmann steht Marco Rose nach seinem Innenbandriss im Knie weiterhin nicht zur Verfügung. Auch Lars Stindl muss weiterhin pausieren, fährt allerdings mit in die Domstadt. Christoph Kramer verriet nämlich, dass der Kapitän am Samstag vor dem Spiel noch zur Mannschaft spricht. »Lars ist bekannt für seine Reden, deshalb mache ich mir keine Sorgen dass er uns auch am Samstag auch den Punkt motiviert. Er lässt sich immer etwas Neues einfallen«, verriet der 28-Jährige in einem Instagram-Video bei Sport 1. 

Matthias Ginter zog sich am Montagabend beim EM-Qualifikationsspiel in Nordirland eine schwere Rippenprellung zu. Sein Einsatz ist weiterhin fraglich, vermutlich wird Marco Rose erst am Spieltag selbst eine Entscheidung treffen. Sollte der deutsche Nationalspieler ausfallen, ist höchst wahrscheinlich Tony Jantschke die erste Wahl. 

Marco Rose auf der Pressekonferenz über...

...den Stand bei den verletzten Spielern: 

»Wir werden in Köln mit der bestmöglichen Mannschaft antreten. Bei Matthias Ginter müssen wir heute im Abschlusstraining schauen, wie es bei ihm unter Belastung funktioniert. Tobias Strobl fühlt sich gut und hat uns sein okay für das Derby gegeben.«

...die Bedeutung des Derbys: 

»Mir ist natürlich vermittelt worden, dass das Derby vor allem für unsere Fans ein sehr wichtiges Spiel ist. Wir wissen, dass wir in der Pflicht stehen in Köln unser bestmögliches Spiel abzuliefern. Am Samstag wird eine außergewöhnliche Atmosphäre herrschen – der müssen wir gewachsen sein. Für unsere Fans bedeutet das Spiel sehr viel, dementsprechend wollen wir in Köln auftreten.«

...den Stand bei Ramy Bensebaini:

»Dass es bei Ramiy Bensebaini bisher noch nicht bei uns für Einsatzminuten gereicht hat, ist logisch. Er ist deutlich später in die Vorbereitung eingestiegen. In der Nationalmannschaft hat er nun über 90 Minuten Spielpraxis bekommen und ist von daher für uns nun eine Option.«

...Kapitän Lars Stindl:

»Lars ist derzeit schon wieder sehr häufig auf dem Trainingsplatz, trainiert aber noch individuell. Wir hoffen, dass wir ihn in den nächsten Tagen teilweise wieder in das Mannschaftstraining integrieren können. Logisch ist aber auch, dass er noch eine gewisse Zeit braucht.«