10. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – Fortuna Düsseldorf 3:0 (0:0)
Borussia schlägt Düsseldorf und rückt auf Platz zwei
Thorgan Hazard traf doppelt beim 3:0 gegen Düsseldorf. Foto: Dirk Päffgen.
  Spielbericht
04.11.2018 17:47 Uhr
 | 
Verfasst von Andreas Plum

Mit 3:0 gewann Borussia Mönchengladbach am Sonntagnachmittag gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und rückt nach dem 8. Heimsieg in Folge auf den zweiten Tabellenplatz vor. Thorgan Hazard per Handelfmeter, Jonas Hofmann und wieder Hazard sorgten mit ihren Toren für den verdienten Sieg der Fohlenelf.

Werbeanzeige
NEU!
Bestellen Sie bequem von Zuhause aus!

Ab sofort können Sie bequem von Zuhause aus rund um die Uhr in unserem neuen Schaffrath Onlineshop bestellen! Derzeit bieten wir Ihnen Artikel aus folgenden Bereichen zum Kauf an: Dekoration & Wohnaccessoires, Schlafen & Bettwäsche, Leuchten & Lampen, Decken & Kissen, Badaccessoires, Haushaltsartikel, Töpfe & Pfannen, Gardinen & Vorhänge, Bilder und Teppiche

Borussias Trainer Dieter Hecking musste gegen die Fortuna auf Julio Villalba (schwere Schulterprellung), Denis Zakaria (Innenbandprobleme) und Michael Cuisance (Mittelfußprellung) verzichten. Dafür stand Alassane Plea nach seiner überstandenen Oberschenkelzerrung wieder zur Verfügung. Und der Franzose rückte auch gleich wieder in die Startelf und verdrängte aus dieser Lars Stindl. Dazu begann Raffael für Patrick Herrmann und Tobias Strobl bekam wieder den Vorzug vor Christoph Kramer. Ansonsten blieb die Startformation im Vergleich zur Pokal-Niederlage gegen Leverkusen unverändert.

Schwungvoller Beginn der Fohlen

Die Fohlenelf hatte auch trotz Nebelschwaden aufgrund von heftigen Zündeleien im Fortuna-block von Anpfiff an den Durchblick, ergriff die Initiative und marschierte nach vorne. Daraus resultierte gleich der erste Eckball, der aber nichts einbrachte (2.). Zwei Minuten später Freistoß für die Borussen, nach dem Zimmer rechtzeitig klären konnte (4.). Dann zog Hazard aus der Distanz trocken ab. Rensing war zur Stelle und klärte zur nächsten Ecke, die nicht zum Erfolg führte (10.).

Die Borussen hatten 63 Prozent Ballbesitz und waren in der Anfangsviertelstunde klarer Herr im Haus. Dann aber mal die Fortuna mit einem schnellen Konter, aber Sommer war vor Usami zur Stelle (13.). Wenige Minuten später versuchte es Neuhaus mit einem Schuss vor dem Sechzehner – weit vorbei (19.). Kurze Zeit wieder der Ex-Fortune, aber Rensing schnappte sicher zu (22.).

Borussia sucht die Lücke

Mittlerweile hatte sich die Partie aber beruhigt. Und das auch, weil die Fortuna kompakt stand und zweikampfmäßig gut dagegenhielt. Und so gab es für die Borussen kaum ein Durchkommen. So gab es überwiegend Torschüsse aus der Distanz. So wie Plea, dessen Schuss aus der zweiten Reihe das Ziel nur knapp verfehlte (36.). Vier Minuten vorher aber hatten Neuhaus und Hazard die große Chance, doch Rensing vereitelte gegen den Belgier (32.). Zwei Minuten vor der Pause hatte Plea die Führung auf dem Fuß, setzte die Kugel im Strafraum völlig frei aber neben das Gehäuse (43.). So ging es torlos in die Kabinen. Die Fohlen hatten mehr Ballbesitz, taten sich mit der kompakten Fortuna aber sehr schwer und kamen kaum zu klaren Chancen.

Fohlenelf mit Blitzstart

Zum zweiten Durchgang nahm Hecking den ersten Wechsel vor. Elvedi musste angeschlagen in der Kabine bleiben, Jantschke kam in die Partie. Und der Jubilar (200. Bundesliga-Spiel) war gerade erst drei Minuten auf dem Platz, da lagen die Borussen endlich in Front. Pleal hatte abgezogen und Ayhan bei der Schussabwehr die Hand im Spiel – klarer Fall von Strafstoß. Hazard trat vom Punkt an und vollendete mit etwas Glück ins linke untere Eck zum 1:0 für die Fohlen (48.). Ein paar Minuten später prüfte Wendt Rensing, der rechtzeitig abtauchte und den Schuss verhinderte (54.).

Die Führung passte den Borussen natürlich gut in den Kram. Man ließ Ball und Gegner laufen und konnte auf Konter lauern. Auf der anderen Seite musste die Fortuna nun natürlich mehr wagen, wollte man wenigstens einen Punkt mit in die Landeshauptstadt nehmen.

Hofmann sorgt für die Vorentscheidung, Hazard mit Doppelpack

Doch statt den Ausgleich zu erzielen, musste die Fortuna den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Ayhan spielte einen Fehlpass hinten raus, sodass die Fohlen schnell umschalten konnten. Neuhaus behauptete den Ball und behielt vor dem Strafraum die Übersicht. Der mit aufgerückte Hofmann wurde links bedient und konnte ungestört zum 2:0 einschieben (67.).

Das war zugleich die Vorentscheidung und Entscheidung im Nachbarschaftsduell. In der Schlussviertelstunde ließen die Borussen gegen nicht mehr könnende Gäste nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil. Sie schenkten dem Aufsteiger in der Schlussphase noch einen ein. Plea legte einen langen Ball auf Hazard ab und kreuzte dann mit ihm, um Ayhan vom Belgier wegzuziehen. Somit hatte Hazard freie Schussbahn und traf vom Strafraum aus zum 3:0 (82.).

Das war der Schlusspunkt unter der Partie, die die Borussen schlussendlich verdient gewannen und sich so nach dem achten (!) Bundesliga-Heimsieg in Folge auf den zweiten Platz der Tabelle vorgeschoben haben.

Die Fotostrecke zum Spiel haben wir hier für Euch hochgeladen (hier klicken).

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lang, Ginter, Elvedi (46. Jantschke), Wendt – Strobl – Neuhaus, Hofmann (85. Stindl) – Raffael (64. Johnson), Hazard, Plea

Weiter im Kader: Sippel (ETW), Cuisance, Kramer, Traoré

Fortuna Düsseldorf: Rensing – Zimmer, Ayhan, Bormuth, Gießelmannn – Zimmermann, Morales – Lukebakio, Usami (78. Lovren) – Ducksch, Hennings

Weiter im Kader: Theißen (ETW), Kaminski, Bodzek, Karaman, Nielsen, Stöger

Tore: 1:0 Hazard (48., Handelfmeter), 2:0 Hofmann (67.), 3.0 Hazard (82.)

Gelbe Karten: Plea / Lukebakio, Ayhan                            

Bes. Vorkommnisse: Keine

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)

Zuschauer: 54.022 (Borussia-Park, ausverkauft)

Werbeanzeige
NEU!
Bestellen Sie bequem von Zuhause aus!

Ab sofort können Sie bequem von Zuhause aus rund um die Uhr in unserem neuen Schaffrath Onlineshop bestellen! Derzeit bieten wir Ihnen Artikel aus folgenden Bereichen zum Kauf an: Dekoration & Wohnaccessoires, Schlafen & Bettwäsche, Leuchten & Lampen, Decken & Kissen, Badaccessoires, Haushaltsartikel, Töpfe & Pfannen, Gardinen & Vorhänge, Bilder und Teppiche

Werbeanzeige
Overseas Logistic Services GmbH
Die globalen Frachtexperten

Wer in der Logistik Branche erfolgreich sein will, muss auf jede Situation flexibel reagieren. Als bodenständiger Mittelständler bieten wir Ihnen trotzdem die Kostenvorteile eines Global Players. Wie das funktioniert? Ganz einfach – die OLS arbeitet eng mit eigenen Büros und Partnern auf der ganzen Welt zusammen.

Veröffentlicht:  12.11.2018 17:37 Uhr

Es sind erst elf Spieltage absolviert, doch so langsam zeichnen sich in der Liga erste Tendenzen ab, wohin der Weg für die einzelnen Teams führen könnte. Mit dem 3:1 Auswärtssieg bei Werder Bremen hat Borussia Mönchengladbach die Ambitionen des Nichtabstiegs untermauert und einen wichtiger Dreier im Kampf um den Ligaverbleib eingefahren.

Veröffentlicht:  12.11.2018 17:24 Uhr

Alassane Plea könnte früher als erwartet zu seinem Debüt in der französischen Nationalmannschaft kommen. Wie der französische Fußballverband am Nachmittag mitteilte, hat Trainer Didier Deschamps den 25-jährigen für Alexandre Lacazette nachnominiert.

Werbeanzeige
Autohaus Louis Dresen GmbH & Co. KG - Aachener Straße 235 - 41061 Mönchengladbach
Fohlen-Hautnah.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1868-8233). Nachdruck und Weiterverarbeitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.