Jonas Hofmann und die Borussen hatten bisher H-Hotels auf dem Ärmel. Foto: Poolfotos/Dirk Päffgen

Mit dem Online-Broker Flatex hat Borussia Mönchengladbach seit Anfang Juli 2020 einen neuen Trikotsponsor. Aber was ist mit dem Ärmelsponsor? Bisher zierte die H-Hotels AG einen Ärmel der Borussen-Jerseys. Für das neue Heimtrikot der Saison 2020/2021 ist das Logo allerdings nicht zu bestellen.

Elf Jahre lang zierte die Postbank die Trikots der Fohlenelf, in diesem Sommer war Schluss. Seit dem 01. Juli ist Flatex der neue Hauptsponsor in Sachen Trikotwerbung. Der Online-Broker wird zunächst für die nächsten drei Spielzeiten auf der Brust der Trikots vertreten sein. Auch ein neues Trikot haben die Borussen mit ihrem Ausrüster Puma schon vorgestellt. Das weiße Heimtrikot ist seit Mittwoch im Online-Shop der Fohlen vorbestellbar und soll ab dem 27. Juli ausgeliefert werden.

Zunächst aber ohne Ärmelwerbung. Denn eines fällt jedoch auf, wenn man sich ein neues Jersey bestellen möchte. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor und den bisherigen Trikots kann man neben dem gewünschten Namens- und Nummernflock lediglich das offizielle Bundesliga-Logo bestellen, den Ärmelsponsor allerdings nicht. Bisher zierte die H-Hotels AG einen Ärmel der Borussen-Trikots. Beim neuen Trikot ist dieses Logo nicht mehr zu kaufen.

Ist Borussias Namensgeber und Betreiber des Hotels im Gebäudekomplex „Borussia-8-Grad“ etwa ab der kommenden Spielzeit kein Trikotärmel-Partner mehr? Eigentlich läuft dieser Vertrag mit H-Hotels noch bis zum Sommer 2021. Erst im März des vergangen Jahres wurde der seit der Saison 2017/2018 bestehende Kontrakt um zwei weitere Jahr bis 2021 verlängert. 1,5 Millionen Euro sollen die Borussen pro Spielzeit für die Ärmel-Werbung von ihrem langfristigen Hotelbetreiber bekommen.

Endet dieses Sponsoring nun vielleicht vorzeitig, weil auch die H-Hotels AG aufgrund der Corona-Pandemie den Gürtel zumindest in diesem Bereich etwas enger schnallen muss? Auf Nachfrage unserer Redaktion wollte die H-Hotels AG dazu kein Statement abgeben. Zu vertraglichen Dingen wolle man grundsätzlich keine Informationen herausgeben, hieß es nachvollziehbar.

»Hinsichtlich des H4 Hotels Mönchengladbach im Borussia Park ist H-Hotels.com nicht nur Namensgeber, sondern auch Betreiber des Hotels. Es besteht eine langfristige Partnerschaft, an der sich nichts ändert«, so das Unternehmen auf Nachfrage unserer Redaktion. Ob das auch für das Ärmel-Sponsoring gilt, bleibt abzuwarten…