In der Regel halbjährlich ermittelt das Online-Portal ‚Transfermarkt.de’ die Marktwerte eines jeden Kaders. Auch die Werte der Spieler von Borussia Mönchengladbach wurden jetzt nun neu bewertet. Die größten Sprünge machten dabei Nico Elvedi und Thorgan Hazard. aktuell wertvollster Borusse ist nun Matthias Ginter.

Insgesamt beziffert ‚Transfermarkt.de’ den Wert des 27-Mann starken Profikaders von Borussia Mönchengladbach auf 192,60 Millionen Euro. Im Vergleich zur letzten Bewertung im Dezember 2017 machten die Borussen einen satten „Gewinn“ in Höhe von 15,15 Millionen Euro. Damit belegt der VfL in dieser Wertung nun den 7. Platz (zuvor 6. Platz). Den wertvollsten Kader besitzt ‚natürlich’ der FC Bayern München mit einem Wert von 789,20 Millionen Euro.

Im Schnitt sind die Borussen 7,13 Millionen Euro (zuvor 5,92 Millionen Euro) wert. Seinen Marktwert abermals steigern konnte vor allem auch Thorgan Hazard. Der Belgier steigerte seinen Wert um zwei Millionen Euro und ist nun 22 Millionen Euro Wert. Ebenso im „Wert“ gestiegen ist Nico Elvedi, der seinen Marktwert von zuvor 15 Millionen Euro auf nun 17 Millionen Euro gesteigert hat.

Zudem machte Josip Drmić (3,5 Millionen Euro, zuvor 2,5 Millionen Euro), einen Sprung in seiner Marktwertentwicklung. Gefallen hingegen sind hingegen unter anderem die Marktwerte Yann Sommer (8 Millionen, zuvor 9 Millionen Euro), Patrick Herrmann (5 Millionen, zuvor 7 Millionen Euro), Tony Jantschke (4,5 Millionen, zuvor 6 Millionen Euro), Oscar Wendt (2,5 Millionen, zuvor 3 Millionen Euro) und Raúl Bobadilla (1,75 Millionen, zuvor 3 Millionen Euro).

Bei ihren Marktwerten geblieben sind indes unter anderem Kapitän Lars Stindl (18 Millionen Euro) Matthias Ginter (25 Millionen Euro und damit wertvollster Borusse), Jannik Vestergaard (14 Millionen Euro) Raúl Bobadilla (1,75 Millionen Euro), Denis Zakaria (20 Millionen Euro) und Michael Cuisance (7,5 Millionen Euro).

Unterdessen belegt Yann Sommer mit einem Marktwert von 8 Millionen Euro im Ranking der wertvollsten Torhüter der Liga hinter Manuel Neuer (35 Millionen Euro), Bernd Leno (20 Millionen Euro), Ralf Fährmann (13 Millionen), Lukas Hrádecký (10 Millionen), Oliver Baumann (10 Millionen Euro) und Jiri Pavlenka (10 Millionen) nun den 7. Platz.