FOHLENHAUTNAH
Glücklicher Drmic spricht über seinen Treffer

Drmic: »Es war eine Explosion bei mir«

Kurz & Knapp
05.05.2019 09:26 Uhr
Josip Drmic kam gegen Hoffenheim zu seinem dritten Saisoneinsatz. Foto: Dirk Päffgen
Verfasst von Hannah Gobrecht

Um 17:13 Uhr konnte sich Josip Drmic am Samstag im Borussia-Park feiern lassen. Monatelang musste er auf dieses Gefühl warten. Sein erstes Saisontor könnte nach dem 34. Spieltag goldwert sein.

Drei Minuten nach seiner Einwechslung befand sich Josip Drmic inmitten seiner Mannschaftskollegen. Eine große Jubeltraube hatte sich um ihn herum gebildet, denn der Schweizer schoss den mehr als glücklichen Ausgleich für die Borussen. »Es war eine Explosion bei mir. Ich war einfach mega happy. Das hat man bei mir und meinen Mannschaftskollegen auch gesehen«, schilderte Drmic die Sekunden nach seinem Treffer. 

31 Minuten durfte der 26-jährige vor der Partie in dieser Saison auf dem Platz stehen. Acht weitere kamen am Samstag hinzu. Und diese dürfte Drmic ganz besonders genossen haben. »Ich bin glücklich, weil ich dazu beigetragen habe, dass die Mannschaft einen Punkt geholt hat«, sagte er nach Abpfiff. 

»Das ist großes Kino« 

Landsmann Yann Sommer jubelte ebenfalls ausgelassen nach dem erzielten Ausgleich. »Ich freue mich wahnsinnig für Josip. Ich kenne ihn sehr gut und weiß, wie schwierig die Situation in den letzten Monaten für ihn war. Das ist großes Kino, wenn du nach dieser Zeit auf den Platz kommst und ein Tor schießt und viele Bälle hältst. Kompliment an ihn«, betonte Sommer, der das Lob umgehend vom Torschützen erwidert bekam. »Ohne Yann wäre das Resultat vielleicht ein ganz anderes und wir hätten einige Tore kassiert. Es ist unglaublich, was er heute geleistet hat«, unterstrich Drmic. 

Erst im vergangenen Jahr spielte er im Saisonendspurt groß auf, erzielte ab dem 27. Spieltag noch vier Tore. Ob nun noch weitere hinzukommen werden? »Ich weiß es nicht. Ich habe eine positive Einstellung und arbeite hart an mir und warte auf meine Möglichkeit«, antwortete Drmic, der sich seine Einwechslung gegen Hoffenheim mit guten Trainingsleistungen verdient hatte.

Zukunft weiterhin ungeklärt

Auch in Nürnberg und gegen Dortmund dürfte ihm nach dieser Leistung zumindest ein Platz im Kader sicher sein. Wird er dann gebraucht, könnte er den Fohlen mit seiner kämpferischen Spielweise erneut helfen. Wer Drmic kennt, den wundert sein Statement mit Blick auf die letzten beiden Partien nicht: »Wir sollten die positiven Sachen anschauen und nicht das, was wir nicht gut gemacht haben. Wir sind hingefallen, aufgestanden, hingefallen aufgestanden. Das ist das, was wir mitnehmen sollten.«

Drmic wird die Borussia am Saisonende definitiv verlassen, doch vorher können die Fans sicher sein, dass er bis zum Schluss alles geben wird. Wohin es ihn dann zieht, ist noch nicht klar. »Es ist alles noch offen. Ich würde es auch gerne wissen«, äußerte er sich gestern in der Mixed-Zone zu seiner ungewissen Zukunft.