2:0 gegen Eupen – Fukuda-Doppelpack bei Omlin-Comeback

Shio Fukuda erzielte beide Tore beim 2:0 gegen KAS Eupen. Foto: Dirk Päffgen

Mit 2:0 gewann Borussia Mönchengladbach am Donnerstagmittag das Testspiel auf dem Fohlenplatz gegen die KAS Eupen. In Abwesenheit zahlreicher Stammspieler gab Borussias Trainer Gerardo Seoane vor allem den Spielern Einsatzzeit, die bis dato nicht so zum Zuge gekommen waren. Shio Fukuda erzielte beide Tore für die Fohlenelf, für die Jonas Omlin nach langer Ausfallzeit sein Comeback gab.

Borussias Trainer Gerardo Seoane nutzte das angesetzte Testspiel in der Länderspielpause gegen den belgischen Erstligisten vor allem dazu, um den Spielern Wettkampfpraxis zu geben, die zuletzt eher weniger zum Zuge gekommen waren. Vor allem stand das Spiel aber unter dem Comeback von Jonas Omlin. Borussias etatmäßige Nummer eins und Kapitän musste nach seiner Schulter-OP lange auf so einen Moment warten.

Verzichten musste Borussias Trainer hingegen auf Alassane Plea und Tomáš Čvančara. Für das Duo, das sich gerade erst wieder im Aufbautraining befindet, kam der Wettkampf noch zu früh. Geschoppt wurde unterdessen Jordan Siebatcheu, der in Heidenheim einen Schlag auf den Unterschenkel abbekommen hatte und derzeit individuell trainiert. Stattdessen durften, wie bei solchen Spielen gerne praktiziert,  einige Youngster aus der U23 ihre Visitenkarte bei den Profis abgeben.

Fukuda bringt die Fohlen in Front

Bei besten optimalen äußerlichen Bedingungen übernahmen die Borussen in der Anfangsphase das Kommando und spielten gefällig nach vorne, zum Abschluss kam man aber nicht. Auf de Gegenseite kam Eupen aber gerade auch deshalb nicht gefährlich nach vorne, weil die Borussen gut und energisch gegen den Ball arbeiteten.

In der 11. Minute gab es dann den ersten richtig guten Angriff der Fohlen. Hack spielte einen schönen Doppelpass mit Ullrich. Dessen Flanke wurde zu kurz abgewehrt. Weigl holte sich die Kugel und setzte sie knapp über die Querlatte.

Vier Minuten später zappelte die Kugel dann aber in den Maschen. Nach Flanke von Honorat von der rechten Seite sprang Fukuda im Strafraum am höchsten und traf per Kopf zum 1:0 (15.). Eine verdiente Führung für eine engagierte Anfangsviertelstunde der Borussen.

Omlin zweimal gut auf dem Posten

Danach dauerte es bis zur 26. Minute, ehe es wieder eine vielversprechende Möglichkeit gab. Und die hatten die Borussen. Herrmann verfehlte das Ziel mit seinem Freistoßschuss nur um Haaresbreite. Zehn Minuten später dann erneut Fukuda, dessen Drehschuss Eupens Keeper zu klären wusste (36.). Dann konnte sich Omlin auszeichnen. Erst kläret er mit dem richtigen Timing im Herauslaufen gegen vor van Genechte (39.), ehe er nach eher  Ecke mit einem ganz starken Reflex  den Kopfball von Lambert entschärfte (44.). 

Fukuda schnürt den Doppelpack

Nach dem Seitenwechsel dauerte es gerade einmal, ehe Fukuda seinen zweiten Treffer erzielte. Nach einem abgefälschten Schuss von Hack war der Japaner zur Stelle und stocherte das Leder zum 2:0 über die Linie (48.). Vier Minuten später war der Youngster an einer weiteren Chance beteiligt. Der Japaner setzte Honorat in Szene, dessen Hereingabe zu Fukuda aber abgefangen werden konnte (52.).

Nach einer Stunde brachte Seoane dann einige neue Spieler. Die beste Möglich des zweiten Durchgangs hatte dann der eingewechselte Naderi. Nach einer Freistoß-Flanke von Kramer kam der Younster der U23 zum Kofpball, Eupen-Keeper Nurudeen klärte dann gleich zweimal glänzend (70.).

Die Borussen blieben spielbestimmend, während Omlin auch nach der Pause ein eher ruhiges Comeback feiern durfte. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Sieg für die Fohlenelf, bei der vor allem Fukuda eine Bewerbung abgeben konnte. Und höhst erfreulich, dass Jonas Omlin 90 Minuten durchspielen und sich auch mit der einen und anderen guten Tat zeigen konnte.

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Omlin – Honorat (62. Najjar), Friedrich, Jantschke (74. Kemper), Ullrich – Weigl (62. Reitz, T.), Kramer (84. Atty), Neuhaus (62. Büyükarslan) – Herrmann, Fukuda (84. Asallari), Hack (62. Naderi)

Tor: 1:0 Fukuda (15.), 2:0 Fukuda (48.)

Gelbe Karten: Keine

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 400 (FohlenPlatz, Borussia-Park)

9,95 
5,95 
14,95 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

Lokal

Partnernetzwerk