Fix! Hannes Wolf startet Neuanfang bei New York City FC

Hannes Wolf verlässt die Borussia in Richtung USA. Foto: Dirk Päffgen

Borussia Mönchengladbach und Hannes Wolf gehen ab sofort getrennte Wege. Nach weniger erfolgreichen dreieinhalb Jahren verlässt der 24-Jährige den linken Niederrhein vorzeitig und schließt sich New York City FC an. Der beI den Borussen noch bis zum Sommer gültige Vertrag wurde vorzeitig aufgelöst. Damit endet ein teures Missverständnis.

Eine Überraschung ist es nicht, dass Hannes Wolf die Borussen verlässt. Bereits in der jüngeren Vergangenheit gehörte der Österreicher stets zu den Verkaufskandidaten. Ernsthafte Möglichkeiten hatten sich bis dato nicht ergeben beziehungsweise es kam zu keinem erfolgreichen Abschluss. Und das wohl auch deshalb, weil Wolf bei den Borussen ein Gehalt kassierte, von dem er nachvollziehbar sicherlich nur wenig hätte einbüßen wollen. 

Anders in diesem Winter. Da ergab sich die Möglichkeit eines Wechsels in die USA zu New York City FC. Dem Klub, von dem bekanntlich Joe Scally an den linken Niederrhein gewechselt war. Der US-Boy dürfte Wolf also einiges über seinen neuen Klub erzählt haben.

Wolf war am vergangenen Wochenende in die USA gereist und konnte nach erfolgreichem Medizincheck am Dienstag einen Vierjahresvertrag plus Option auf ein weiteres Jahr unterschreiben. Eine Ablösesumme erhalten die Borussen nicht. Der noch bis Sommer 2024 laufende Vertrag wurde aufgelöst. Wie  der Pay-TV-Sender ‚Sky’ erfahren haben will, erhalten die Borussen allerdings 15 Prozent bei einem Weiterverkauf von New York City.

»Konnte aus verschiedenen Gründen nie die Rolle spielen«

Zumindest kann aber das Gehalt eingespart und anders inventiert werden. Ansonsten ist es für den Klub ein schmerzhaftes Minusgeschäft, das die zum Zeitpunkt der Verpflichtung in 2020 sportliche Führung zu verantworten hat. Seinerzeit hatte man sich trotz Corona-Pandemie, die eh schon Substanz gekostet hat, bei der einjährigen Leihe eine Kaufpflicht in Höhe von 9,5 Millionen Euro nach einer gewissen Anzahl von Einsätzen ‚aufbrummen’ lassen. Ein schmerzhafter und kostspieliger Fehler. Mit diesem Rucksack musste sich Wolf auch stets ‚arrangieren’. Mittlerweile ist der Marktwert des Österreichers von damals 12 Millionen Euro auf 2 Millionen Euro gesunken.

Für Hannes Wolf beginnt nun ein neues Kapitel und ein Neuanfang in den USA, wo seine Karriere wieder Fahrt aufnehmen soll. Es gibt gute Beispiele dafür, dass das gelingen kann. Die Voraussetzungen dazu scheinen gut zu stehen. Jedenfalls hatte Wolf »bei New York von Anfang an ein gutes Gefühl«, wie Berater Antonio Baotic der ‚Funke Mediengruppe‘ zu Protokoll gab.

»Aus verschiedenen Gründen, unter anderem mehreren Verletzungen, konnte Hannes bei Borussia nie die Rolle spielen, die sich beide Seiten gewünscht hätten«, so Borussias Geschäftsführer Sport Roland Virkus.

Der Österreicher hat zweifelsohne Qualitäten – bei den Borussen hat er sie, aus unterschiedlichen Gründen, nie richtig ausschöpfen und zeigen können. Bemüht hat er sich, dabei blieb es dann aber auch. In der aktuellen Spielzeit war der Offensivmann ganz außen vor. Dennoch hat er sich nie hängen lassen und/oder sich negativ geäußert, was für den Charakter des 24-Jährigen spricht.

»Freue mich darauf, dieses neue Kapitel meiner Karriere zu beginnen«

»Hannes hat bereits fantastische Erfahrungen auf höchstem Niveau in Europa gesammelt und in der Bundesliga, Champions League und Europa League gespielt. Wir sind davon überzeugt, dass dies eine große Bereicherung für unseren Kader sein wird«, so NYCFC- Sportdirektor David Lee auf der Webseite Klubs. Und weiter: »Er ist ein sehr kreativer, direkter und vielseitiger Spieler, der auch in der Defensive über eine fantastische Arbeitsgeschwindigkeit verfügt und in unserem Angriff auf mehreren Positionen spielen kann.«

»Ich freue mich darauf, dieses neue Kapitel meiner Karriere in New York City zu beginnen. Ich freue mich darauf, der Major League Soccer beizutreten und einen der besten Vereine und Städte dieser Liga zu repräsentieren«, sagt Wolf auf der Webseite seines neuen Klubs und ergänzt: »Ich hoffe, dass ich meine Erfahrung einbringen kann, um diesem Team dabei zu helfen, seine Ziele in dieser Saison zu erreichen und um Meisterschaften zu kämpfen.«

Unterdessen darf man (hoffentlich) guten Mutes sein, dass der aktuellen sportlichen Führung ein solcher schmerzhafter und kostspieliger Fehler nicht mehr passieren wird und kann sich den abschließenden Worten von Roland Virkus ‚nur‘ anschließen: »Für seine neue Herausforderung in der Major League Soccer und seine weitere sportliche Karriere wünschen wir Hannes viel Erfolg.«

9,95 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

Lokal

Partnernetzwerk