Kein Sieger im Derby! Borussia und Köln trennen sich 3:3-Unentschieden

Franck Honorat brachte die Fohlen gegen Köln in Front, am Ende stand. es 3:3-Unentschieden. Foto: Dirk Päffgen

Mit 3:3-Unentschieden trennte sich Borussia Mönchengladbach am Samstagnachmittag vom 1. FC Köln. Franck Honorat und Joker Robin Hack per Doppelpack erzielten die Tore für die Fohlenelf, die sich vor allem darüber ärgern muss, dem FC die Tore zu einfach serviert zu haben und so zwei Punkte hat liegen lassen.

Im Vergleich zum 1:1-Remis in Mainz wechselte Borussias Trainer Gerardo Seoane auf zwei Positionen: Luca Netz und Joe Scally bekamen den Vorzug vor Ko Itakura und Stefan Lainer. Ansonsten standen den Fohlen Jonas Omlin (Reha nach Schulter-OP), Tomáš Čvančara (Bänderriss im Sprunggelenk) und Alassane Plea (Knochenprellung) nicht zur Verfügung.

Erst passiert wenig, dann trifft Köln aus dem Nichts

Bei herrlichem Fußballwetter hatte das Derby einen ruhigen Beginn. Beide Teams scheuten zunächst das Risiko und bekämpften sich eher im Mittelfeld. Doch dann zappelte die Kugel plötzlich erstmals in den Maschen – und zwar in denen von Nicolas. Kainz bediente Alidou auf der rechten Seite. Von dort tankte er sich in den Strafraum und zog aus spitzem Winkel ab. Nicolas bekam die Kugel an sein Knie, von wo aus sie in die Maschen flog (7.).

Ein sehr unglückliches Gegentor für die Fohlen, die beinah früh geantwortet hätten. Erst schoss Neuhaus aus knapp zwölf Metern zentral vor dem Tor auf die untere linke Ecke, fand aber in Schwäbe seinen Meister, ehe Ngoumou beim Rebound aus kurzer Distanz nur das Außennetz traf (10.).

Eine kleine Druckphase der Fohlen, die dann aber wieder verpuffte. Mittlerweile waren zwanzig Minuten rum vom Derby und die Borussen hatten einen Schuss aufs Tor und keinen Treffer. Der FC ebenso einen Schuss aufs Tor und einen Treffer. Das war bis dahin der Unterschied in einer Partie, die die Fohlen nach dem Rückstand mit über 60 Prozent Ballbesitz zwar kontrollieren, dabei aber wenig zustande brachten. Auf der anderen Seite der Rivale aus der Domstadt, der auf Konter lauerte.  So wie in Minute 20, als Adamyan nach einer Flanke im Fünfer eine Fußspitze zu spät kam.

Honorat gleich mit tollem Tor aus

Die Fohlen hatten auch in der Folgezeit das Zepter in der Hand, konnten gegen den gut gestaffelten FC aber wenig bis gar nichts anrichten. Auch nach einer halben Stunde stand erst ein Schuss aufs Tor zu Buche.

Dann aber gelang den Borussen mit dem zweiten Schuss aufs Tor der Ausgleich. Nach einem Fehlpass von Hübers im Aufbauspiel schalteten die Fohlen blitzschnell um. Neuhaus schnappte sich die Kugel, machte Meter und bedient Honorat, der von rechts in den Strafraum einlief und die Kugel mit einem satten Schuss aus etwa zwölf Metern zum 1:1 in den Maschen versenkte (32.).

Ein gleichermaßen schöner und wichtiger Ausgleich, mit dem es dann gerade deshalb i die Kabine ging, weil bis zum Pausenpfiff nicht mehr allzu viel passierte. Nach dem Ausgleich waren die Fohlen aber deutlich besser im Spiel und suchten, angetrieben von Neuhaus, den Weg nach vorne.

Erst Elvedi, dann starker Neuhaus lediglich an den Pfosten

Genau diese Herangehensweise musste auch in den zweiten 45 Minuten her. Der zweite Durchgang begann mit einer Verwarnung für die Fohlen. Neuhaus hatte sich lautstark bei Felix Zwayer beschwert und sah dafür die Gelbe Karte (47.).

Vier und sechs Minuten später zwei gute Möglichkeiten für die Fohlen. Erst setzte Elvedi seinen Kopfball im Anschluss an eine Ecke am rechten Pfosten vorbei (51.), ehe Neuhaus die Kugel nach einem klasse Spielzug und Doppelpass mit Ngoumou und Jordan aus spitzem Winkel lediglich an den Pfosten knallte (53.).

Alidou sorgt für die nächste Führung

Nach etwas über einer Stunde nahm Seoane dann den ersten Wechsel vor und brachte Lainer für Netz (62.). Und der Österreicher war gerade einmal zwei Minuten auf dem Platz, da musste er mit den zweiten Rückstand schlucken. Nach einem Kainz-Freistoß von der rechten Seite stieg Alidou am Fünfmeterraum hoch und konnte die Kugel trotz drei Borussen in der Nähe ohne Probleme zum 1:2 in die kurze Ecke köpfen (64.).

Joker Hack sticht sofort und dreht die Partie

Ein zu einfaches Tor für den FC. Doch die Borussen steckten nicht auf uns gleichen sieben Minuten später aus. Und das in Person von Hack, der gerade zuvor erst in die Partie gekommen war. Eingeleitet vom ebenfalls eingewechselten Reitz kam Lainer von rechts zum Flanken. Im Zentrum verwandelte der einlaufende Hack per Kopf ins linke Toreck zum 2:2-Ausgleich (71.).

Und zwei Minuten später wackelte der Borussia-Park. Nach einer Eck fiel Hack der Ball vor die Füße – aus knapp zehn Metern knallte er die Kugel dann kompromisslos zum 3:2 ins Tor (73.).

Auch Joker Downs sticht

Doch die Freude währte nicht lange. Nur sechs Minuten später schlug der FC zurück und kam zum Ausgleich – allerdings viel zu einfach. Huseinbašić verdiente den eingewechselten Downs links im Strafraum. Der Joker ließ Itakura stehen und versenkte die Kugel flach in die rechte Ecke zum 3:3-Ausgleich (79.).

Bitter für die Borussen, die nach dem Rückstand so zurückkamen. In der Schlussphase minimierten beide Teams das Risiko. Zwar gab es noch Strafraumszenen, passieren sollte aber nichts mehr. So blieb es am Ende beim 3:3-Remis, über das sich die Borussen mehr ärgern müssen als der FC.

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Nicolas – Scally, Elvedi, Wöber (72. Itakura), Netz (62. Lainer) – Weigl – Koné (70. Hack), Neuhaus – Honorat, Ngoumou (70. Reitz) – Jordan

Weiter im Kader: Olschowsky (ETW), Friedrich, Kramer, Herrmann, Ranos

1. FC Köln: Schwäbe – Carstensen, Hübers, Chabot, Finkgräfe – Huseinbašić, Martel – Alidou (75. Downs), Kainz (75. Selke), Maina (65. Paqarada) – Adamyan (87. Tigges)

Weiter im Kader: Penske (ETW), Heintz, Kilian, Schmitz, Christensen

Tore: 0:1 Alidou (7.), 1:1 Honorat (32.), 1:2 Alidou (64.), 2:2 Hack (71.), 3:2 Hack (73.), Downs (79.)

Gelbe Karten: Jordan, Neuhaus, Weigl / Finkgräfe, Chabot, Hübers, Martel

Bes. Vorkommnisse: Keine

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 54.042 (Borussia-Park, ausverkauft)

24,95 
14,95 
17,95 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

12,95  - 14,95 

Lokal

Partnernetzwerk