Stefan Lainer an Lymphknoten-Krebs erkrankt 

Bei Stefan Lainer wurde Krebs diagnostiziert. Foto: Dirk Päffgen

Hiobsbotschaft für Stefan Lainer: Bei dem 30 Jahre alten Rechtsverteidiger wurde im Rahmen medizinischer Untersuchungen eine Lymphknotenkrebserkrankung diagnostiziert. Zur Behandlung muss sich der österreichische Nationalspieler einer mehrmonatigen Therapie unterziehen. Das gab Borussia Mönchengladbach am Donnerstagmorgen via Pressemitteilung bekannt.

Nach Auskunft der Ärzte wurde die Erkrankung sehr früh entdeckt und ist mit Medikamenten sehr gut zu behandeln und heilbar. Es gibt eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Gesundheit anschließend komplett wiederhergestellt und ein normales Leben inklusive Profisport möglich ist, so der Klub in der Pressemitteilung.

»Wir werden alles dafür tun, dass Stevie bestmögliche Behandlung erhält und wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft und Optimismus beim Kampf gegen diese Erkrankung«, sagt Roland Virkus, Borussias Geschäftsführer Sport. 

Borussia Mönchengladbach und Stefan Lainer bitten Fans und Medien um Verständnis, dass über die heutige Information hinaus keine medizinischen Details über die Behandlung und den Heilungsverlauf veröffentlicht werden. 

Die gesamte Redaktion wünscht ‘Stevie’ Lainer eine gute und rasche Genesung sowie ihm und seiner Familie viel Kraft!

9,95 

Brandaktuell

Weitere Artikel

Borussia-Shop

Offizieller Händler

Lokal

Partnernetzwerk